Trenkel, Alfred Paul

*1916

Alfred Trenkel (vollst. Alfred Paul T.)
* 7.Juni 1916 in Riesenburg (Westpreußen)
1937 Kunstgewerbeschule
1947-1949 Hochschule für Angewandte Kunst in Berlin-Weißensee
1949-1951 Akademie Stuttgart
1952-1954 Lehre als Steinbildhauer, Steinmetzlehranstalt Berlin
seit 1952 freiberuflich tätig in Berlin

Beteiligt am Wiederaufbau von Schloss Charlottenburg und dem Reichstag. Zahlreiche abstrakte Bildwerke in den Westbezirken Berlins.

Uhlig, Helmut: Tempelhof grüßt Amstelveen, 23.3. – 27.4.1980, Kunstamt Tempelhof, Galerie im Rathaus, Berlin 1980, o.S.
Evangelisches Landeskirchliches Archiv in Berlin, Ostgebiete, Kreis Rosenberg (Provinz Westpreußen), Riesenburg, Taufen, 1800 – 1939, 1916, Nr. 47.
ADK, Archiv Bildende Kunst, bbk Mitgliederkartei

Mitwirkung

Dreifigurengruppe (Künstler:in)

Sonnenuhr (Künstler:in)

Schwingende Form (Bildhauer:in)

Springbrunnen (Künstler:in)

Schwingende Form (Künstler:in)

Architekturornament (Künstler:in)

Freiplastik (Künstler:in)

Protuberanzen (Künstler:in)

Kugelsonnenuhr mit Bogen (Künstler:in)

Tänzerinnen (Künstler:in)

Sonnenuhr mit Kalendarium (Künstler:in)

Sonnenuhr (Künstler:in)

Rehe (Künstler:in)

Silberfisch (Künstler:in)

Ihre Information ist gefragt

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Kapazitätsgründen nur in Ausnahmefällen und ausschließlich bei wissenschaftlichem Interesse Fachfragen zur Bildhauerkunst beantworten können.