runder Brunnen

runder Brunnen

Foto: Detlev J. Pietzsch, 2009, CC-BY-4.0

Die für das 19. Jahrhundert typische Brunnengestalt besteht aus einem runden Brunnenbecken mit Sandsteineinfassung und einer bronzenen Blattkrone als Einfassung der Fontäne. Die Gestaltung orientiert sich an einem Vorgängerbrunnen von 1890, dessen Sockel ergraben werden konnte. Der Platzbrunnen zeigt den im 19. Jahrhundert in Berlin typischen Wulstrand. Die Blattkrone im Zentrum entspricht den ebenfalls rekonstruierten Akanthusblattkronen der beiden Brunnen auf dem Pariser Platz, ist jedoch in der Blattanzahl entsprechend der geringeren Grüße des Beckens reduziert und zeigt 14 alternierend aufrechte und nach vorne unten eingerollte Blätter (Jörg Kuhn).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Büro Willnecker & SiegmannArchitekt_In2001-2003
Starcke, DietrichEntwurf
der Blattkrone
Fa. KraasGießerei
Datierungshinweise
nach einem Vorbild des 19. Jahrhunderts; Einweihung 20.06.2003
Objektgeschichte
Auf dem Hausvogteiplatz konnte bei der Neugestaltung der Nachwendezeit der Sockel eines um 1890 angelegten Brunnens ergraben werden. Die bis 2003 realisierte Rekonstruktion orientiert sich an für Berlin im 19. Jahrhundert typischen Brunnengestaltungen, wie sie vorbildhaft in den 1990er Jahren auch auf dem Pariser Platz wiederhergestellt werden konnten (Jörg Kuhn).
Maße
MittelfontäneHöhe4 m
RingfontäneHöhe2 m
BeckenDurchmesser
außen
8.91 m
Durchmesser
innen
7.88 m
Verwendete Materialien
BodenplatteBeton
BeckenSandstein, Postaer Elbsandstein
BlattkroneBronze
Technik
Bodenplattegegossen
geschliffen
Beckenbehauen
Blattkronegegossen
ZustandZeitpunkt
Bronzeverschmutzt, leicht2009
verkalkt, leicht2009
Sandsteinbiogener Bewuchs2009
Vollständigkeit
vollständigRekonstruktion von 2003

  Nachweise

  • Trost, Heinrich: Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Berlin: Bezirk Mitte, Ortsteil Mitte, 2003.
  • Missmann, Max: Berliner Plätze, Berlin, 2001.

Ihre Information ist gefragt