Hinweis- und Orientierungsschilder

Hinweis- und Orientierungsschilder

Auf drei Ständerfüßen steht eine stark abstrakte Konstruktion aus Aluminium. Ein verzweigtes inneres Stützensystem hält neun asymmetrisch geformte, abstrakt mit Reliefelementen gestaltete Tafeln, die erhabene Lettern und Ziffern zeigen, sowie ein plastischer Orientierungsplan zur Siedlung Falkenseer Feld. Die Tafeln sind teilweise zu einer bestimmten Richtung hin zugespitzt und erfüllen so eine Funktion als Wegweiser. Es gibt analog der Anzahl der Tafeln auch verschiedene Inschriften, die etwa Auskunft über die Bauträger und die von diesen errichteten Wohnungen geben (Jörg Kuhn, Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Hanke-Förster, UrsulaKünstler_In1967
Datierungshinweise
Betonsockel später entfernt
Objektgeschichte
Die Plastik stand ursprünglich auf einem dreieckigen Betonsockel, der die richtungsweisende Funktion des Objekts verstärkte, da die Spitze des Dreiecks in die Hauptrichtung zur Siedlung Falkenseer Feld wies. Die Platzanlage um das Objekt war ursprünglich abgestuft.
Maße
Höhe4 m
Verwendete Materialien
Aluminium
Technik
gegossen
geschweißt
montiert
Inschriften
Bezeichnung (gegossen)
Tafel mit Orientierungsplan, rechts am Rand
U. FÖRSTER 1967
Inschrift (gegossen)
am Objekt
SIEDLUNG / FALKENHAGENER / FELD, NEUE / HEIMAT / 2461 W. , KRALL u. Co. / 898 W , BE WO GE / 855 W., GSW / 3219 / WOHNUNGEN
ZustandZeitpunkt
verschmutzt2014
beschmiert, leicht2014
biogener Bewuchs2014
Vollständigkeit
unvollständigBetonsockel fehlt

  Nachweise

  • Damus, Martin: Fuchs im Busch und Bronzeflamme. Zeitgenössische Plastik in Berlin-West, München, 1979, S. 116, 245.

Ihre Information ist gefragt