Der Rufer, der Seher, der Schnüffler

Der Rufer, der Seher, der Schnüffler

Foto: Susanne Kähler, 2011, CC-BY-4.0

Versetzt stehen in ihren quadratischen Stahlschuhen drei Holzstelen (jede 25 x 25 cm stark), die vorderste ist 165 cm hoch, die beiden hintern sind 155 cm hoch. Die Stelen tragen aus Stahl geschmiedete Köpfe mit abstrahierenden Gesichtsprofilen, die in ihrer unterschiedlichen Betonung der Details – Augen, Mund, Nase, Ohren – die bildliche Darstellung der Objekttitel sind. Die Stelenobjekte heißen „Der Rufer“, „Der Seher“ und „Der Schnüffler“ (auch „der Stille“ genannt) und stellen (vermutlich) einen künstlerischen Kommentar zur neueren deutschen Geschichte dar. Die stählernen Köpfe sind farbig gefasst, einer blau, einer gelb, einer rot. Die farbige Fassung verdeckt die Materialität des Metalls nicht (Jörg Kuhn, Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Roehl, RüdigerKünstler_In1995
Datierungshinweise
seit 2005 vor dem Rathaus Johannisthal
Maße
Höhe
die größte Stele vorne
1.65 m
Höhe
die beiden Stelen hinten
1.55 m
Verwendete Materialien
Stahl
Holz
Technik
geschweißt
gegossen
gefasst
zusammen gefügt
Inschriften
Bezeichnung
an der Plinthe
RR
ZustandZeitpunkt
korrodiert, leicht2011
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Weißpflug, Hainer: Treptow-Köpenick, 2009, S. 186.

Ihre Information ist gefragt