Brunnenplastik

Brunnenplastik

Auf einer mit Rotsandsteinplatten belegten, rechteckigen „Terrasse“ steht über einem rechteckigen, verfüllten und mit Waschbetonplatten belegten ehemaligen Wasserbecken die Bronzeplastik Blases. Die Plastik hat die Gestalt einer einbogigen Brücke, deren Körper sich zum Scheitelpunkt hin konisch verjüngt. Auf dem Scheitelpunkt ruht eine vegetabile abstrakte Form (Susanne Kähler, Jörg Kuhn).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Blase, Jörg (Joachim)Bildhauer_In1959-1965
Fa. H. NoackGießerei
Datierungshinweise
1959 Modell, Aufstellung 1965
Objektgeschichte
Die Wohnanlage am Walldürner Weg wurde in den 1960er Jahren errichtet. Die Finanzierung des Brunnens dürfte durch die Wohnungsbau-Gesellschaft erfolgt sein. Das von Blase 1959 geschaffene Modell einer Brunnenplastik wurde für verschiedene Berliner Standorte im Bronzeguss ausgeführt. So wurde sie zeitgleich mit dem vorliegenden Exemplar 1965 in einer Grünanlage am Bruno-Taut-Ring 9 D-G in Berlin-Neukölln und 1960 auf dem Gelände der „Flüchtlingssiedlung Goldenes Horn“, Bosporusstraße, in Berlin-Tempelhof aufgestellt (Jörg Kuhn, Susanne Kähler).
Maße
FigurHöhe1.8 m
Verwendete Materialien
FigurBronze
BeckenBeton, Waschbetonplatten
UmgebungSandstein, Platten
Technik
Figurgegossen
Inschriften
Bezeichnung (gegossen)
am Objekt links
GUSS: H. NOACK.BERLIN
Bezeichnung (gegossen)
am Objekt rechts
JBLASE / 1959
ZustandZeitpunkt
Figurbeschmiert2014
beklebt2014
berieben, teilweise2014
verschmutzt, leicht2014
Beckenverfüllt2014
Plattenverschoben2014
Vollständigkeit
unvollständigkeine Brunnenfunktion

Ihre Information ist gefragt