Brunnen

Brunnen

Der kastenförmige Brunnentrog aus poliertem graugefleckten Granit wird umlaufend von Granitplatten gleicher Farbe umgeben, so dass der Nutzer auf diesem Podest stehen kann, um das Wasser zu schöpfen. Die Grundfläche des umrahmten Brunnens beträgt 3,8 x 3,3 Meter. In der Mitte vor der Rückseite steht im Trog ein stumpf endender, gesockelter Obelisk aus dem gleichen Material wie Trog und Umlaufplatten. An der Front umrahmt eine Löwenmaske den Wasseraustritt („Wasserspeier“). Zwischen Trogrand und Obeliskensockel sind vier gewunden geschmiedete Eisenstangen verankert, auf die der Nutzer sein Wassergefäß stellen kann. Die vorderen Enden der vier Stäbe sind über den Trogrand gebogen. Hinter dem Brunnentrog ist der verdeckte Zugang zur Brunnentechnik zu sehen. Auf der Front des Brunnentroges sind die Reste der Verdübelung einer rechteckigen Tafel zu finden (Jörg Kuhn, Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Krause, AlfredKünstler_In1912
Datierungshinweise
Löwenmaske spätere Neuschöpfung; 2003 saniert
Objektgeschichte
Der 1890 an der Bismarckstraße (heute Dörpfeldstraße) eingerichtete Platz erhielt 1891 seinen Namen „Marktplatz“ und bildete das Handelszentrum von Adlershof. 1912 wurde im Auftrag der Gemeinde Adlershof durch den Steinmetzen und Bildhauer Alfred Krause für 2400,- Mark nach „eigenem Entwurf“ der Brunnen errichtet. Die originale Löwenmaske ging vermutlich schon in den 1930er Jahren verloren und wurde später durch eine freie Nachschöpfung ersetzt. Der Brunnen wurde 2003 saniert. Die heute nicht mehr vorhandene Informationstafel auf der Trogfront nannte als Sponsoren und Ausführende der Sanierung: „Sponsor: BTB Blockheinzkraftwerks-Bau: Träger und Betreibergesellschaft mbH. Engelmann Brunnenbau GmbH. Solaranlagen Schuricht. Bezirksamt Treptow/Köpenick.“ (Jörg Kuhn).
Maße
TrogHöhe1 mm
Länge23 m
Tiefe148 m
ObeliskHöhe2 mm
Verwendete Materialien
ArchitekturGranit
EimerträgerSchmiedeeisen
WasserspeierBronze, ?
Brunnentechnik
Technik
behauen
geschmiedet
gegossen
zusammen gefügt
ZustandZeitpunkt
gesamtbeschmiert, stark2011
Trogvermüllt2011
ergänzt, Löwenmaske2011
Vollständigkeit
vollständignach freier Neuanfertigung der Löwenmaske; eine Informationstafel zur Sanierung von 2003 fehlt

  Nachweise

  • Weißpflug, Hainer: Treptow-Köpenick, 2009, S. 398.
  • Schultze, Dana: Streifzüge durch Treptow, Berlin, 1996, S. 89.

Ihre Information ist gefragt