Allegorie der Gelehrsamkeit

Allegorie der Gelehrsamkeit

Foto: Layla Fetzer, 2022,CC-BY-4.0

Der bildhauerische Schmuck der Nürtingen-Grundschule besteht aus einer weit überlebensgroßen Figurengruppe auf dem Dach der nach Westen gerichteten Hauptfassade. In der Mitte eine sitzende Frau, die eine Schreibtafel im linken Arm hält, ihre rechte Hand zeigt auf den dort niedergeschriebenen Text. Die beiden ihr zugeneigten, halb kniend, halb sitzend dargestellten Knaben, halten die Wissen vermittelnden Bücher in den Händen. Die Gruppe stellt eine „Allegorie der Gelehrsamkeit“ dar
(Nicola Vösgen).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Pohlmann, HeinrichKünstler:in1875-1876
Objektgeschichte
Die Figurengruppe stammt von dem Bildhauer Heinrich Pohlmann, der nur ca. 500 Meter entfernt am Elisabeth-Ufer (dem heutigen Leuschnerdamm) sein Atelier unterhielt. Der Bildhauer für diesen Figurenschmuck ist in keinem der einschlägigen Werke zur Architektur Berlins erwähnt. Einzig ein Zeitungsartikel zu Heinrich Pohlmanns 75. Geburtstag benennt ihn als den Schöpfer dieser Bekrönungsgruppe (Der Bildhauer Professor Heinrich Pohlmann … , in: Germania, Zeitung für das deutsche Volk, Nr. 488, 23 10.1914, Abendausgabe, S. 4). Auch das Material der Gruppe ist in den historischen Quellen nicht genannt. Laut der Information des Dipl.-Restaurators für Naturstein, Terrakotta und Gips Thomas Schubert, der die Gruppe 2005/2006 restauriert hat, handelt es sich um gelb gebrannte Terrakotta, die rot gefasst war. Diese Gruppe ist die einzige der von Heinrich Pohlmann für Berlin geschaffenen bauplastischen Arbeiten, die vollständig erhalten ist (Nicola Vösgen).
Verwendete Materialien
Terrakotta
Technik
geformt
gebrannt
ZustandZeitpunkt
sehr gut2022
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Vösgen, Nicola: Der Bildhauer Heinrich Pohlmann, Biografische Notizen, Vorstellung der bauplastischen Arbeiten in Berlin und ausgewählte Grabmalplastiken, in: Averbeck-Stiftung 2018-2021, Bad Iburg, 2021, S. 38 ff..

Ihre Information ist gefragt