5 Atlanten innerhalb einer künstlichen „Ruinenanlage“

5 Atlanten innerhalb einer künstlichen „Ruinenanlage“

Atlanten vom ehem. Palais Donner in Berlin
Foto: Susanne Kähler, 2005, CC-BY-4.0

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
UnbekanntKünstler:in1751-1753
Feldmann, Christian FriedrichArchitekt:in
des Palais Donner 1751-1753 mit dem Atlanten-Fassadenschmuck
Datierungshinweise
eine Atalantenfigur ist eine Kopie um 1860; seit 1963 an der heutigen Stelle
Objektgeschichte
1751-1753 nach Entwurf des Architekten Feldmann für die Fassade des Palais Donner am Festungsgraben in Berlin (Palais am Festungsgraben) geschaffen (vier Atlanten). Vermutlich in Vorbereitung zu einem Umbau des Palais für das Preußische Finanzministerium wurden die Atlanten abgenommen und an der Fassade des von Ferdinand von Arnim bis 1862 neu gestalteten Jagdschlosses Glienicke angebracht. Dazu mussten zwei zusätzliche Atlantenfiguren geschaffen werden. 1889 fand eine weitere Umgestaltung des Jagdschlosses durch Albert Geyer statt. Die sechs spätbarocken Atlantenfiguren wurden für den nun mehr im Stil der Renaissance gestalteten Bau entbehrlich und wurden deponiert. Fünf der Atlanten gelangten 1963 an diese Stelle im gegenüber liegenden Park von Schloss Klein-Glienicke, vermutlich im Zusammenhang mit dem Umbau von Jagdschloss Glienicke zum Jugendgästehaus (Jörg Kuhn).
Verwendete Materialien
Sandstein
KopieKunststein, ?
Technik
gemeißelt
ZustandZeitpunkt
verwittert2005
bemoost2005
biogener Bewuchs2005
Materialausbrüche2005
bestoßen2005
gebrochen, teilweise2005
Vollständigkeit
unvollständigSpolien

  Nachweise

  • Borrmann, Richard: Die Bau- und Kunstdenkmäler von Berlin, Berlin, 1982, S. 415-416.
  • Schultheiss-Block, Gabriele: Das gantze Eyland muss ein Paradies werden : Jagdschloss Glienicke - 300 Jahre, Berlin, 1987, S. 83, 86, 101. Abb. 6, Abb. 16
  • Staatliche Schlösser und Gärten Berlin, West: Schloß Glienicke : Bewohner, Künstler, Parklandschaft, Berlin, 1987, S. 88-89, 107. S. 107 Anmerkungen 60-61
  • Badstübner-Gröger, Sibylle: Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Berlin, München, 2000, S. 68-69.
  • Krosigk, Klaus von: 25 Jahre Gartendenkmalpflege im Park von Klein-Glienicke. Ein wiederentdecker Garten Eden, Berlin, 2003.

Ihre Information ist gefragt