Zwei Frösche (Brunnenplastik)

Zwei Frösche (Brunnenplastik)

Dieses Bildwerk ist nicht vor Ort.
Foto: Susanne Kähler, 2009, CC-BY-4.0

Zwei sitzende Frösche in stilisierter Glättung wiedergegeben.

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Henning, Rosemarie (Romy)Künstler_In1954-1955
Datierungshinweise
Brunnen um 2009 abgebaut, Tierfiguren waren 2009 auf dem Baugelände Treitschkestraße deponiert
Objektgeschichte
Die beiden Tierfiguren waren ursprünglich als Schmuck einer Brunnenanlage im Ostteil der Grünanlage (Treitschkepark) an der Treitschkestraße aufgestellt. Das Brunnenbecken war aus Beton und Rüdersdorfer Kalkstein gearbeitet. Formal knüpfen die Tierfiguren an ältere Vorbilder an, etwa an die Frösche des Märchenbrunnens in Friedrichshain, weisen aber nicht deren expressiv-jugendstilige Gestaltung auf. Die Figuren sind Werke der Bildhauerin Romy Henning. Sie wurden 1957 geschaffen. Im Rahmen der Neubebauung der Schlossstraße in Steglitz mit modernen Kaufhäusern ("Boulevard") werden auch die anrainenden Bereiche teilweise neu gestaltet. Die beiden Frösche und der ihnen zugeordnete Bär von Rose-Marie Stiller gehörten zur Erstausstattung des Parks nach dem Zweiten Weltkrieg, sind allerdings nicht mehr vor Ort. (Jörg Kuhn, Susanne Kähler)
Maße
gesamtHöhe0.65 m
Verwendete Materialien
SkulpturMuschelkalk
SockelKalkstein
Vollständigkeit
nicht vor Ort

  Nachweise

  • Damus, Martin: Fuchs im Busch und Bronzeflamme. Zeitgenössische Plastik in Berlin-West, München, 1979, S. 72.
  • Ehmann, Horst: Berlin: Kunst im Stadtraum, Begleitheft, S. 124.

Ihre Information ist gefragt