Wasserspeier

Wasserspeier

Schöpfbrunnen

Der aus Kunststein (Beton) und Naturstein (Randauflagen) errichtete Brunnen bietet sich als künstlerisch gestaltete Landschaft dar. In stilisierte Form ist als durchbrochen gearbeitete Rückwand eine Sonne mit Wolkenumrahmung zu erkennen. Unterhalb der Sonne sind stilisierte Wellen zu erkennen. Einem in etwa halbrunden größeren Becken sind zwei kleinere halbrunde Becken zugeordnet. Das linke Becken hat einen bronzenen Wasserzulauf (aus dem größeren Becken) in zoomorpher Gestalt (Fischkopf). Ein weiterer Wasserzulauf findet sich verdeckt im Beckeninneren. Bei dem größeren Becken ist unterhalb der „Sonne“ ein Wasserzulauf zu entdecken. Von hier aus rinnt das Wasser des größeren Beckens über eine breite Stufe in das niedrigere vorgelagerte Becken (Jörg Kuhn).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Jopke, Klaus-MichaelKünstler1984
Objektgeschichte
Der Brunnen ist ein Werk des Bildhauers Klaus-Michael Jopke. Eine fälschliche Zuschreibung an Günter Anlauf kann als widerlegt gelten. Kosten: 151.082,- DM. 1984 errichtet (Jörg Kuhn).
Maße
Höhe2 m
Verwendete Materialien
Stein
Kunststein
Brunnentechnik
BrunnenkammertürStahlblech
SpeierBronze
Technik
zusammen gefügt
gegossen
gemeißelt
gemauert
ZustandZeitpunkt
Beckenveralgt2012
Kunststeinrissig2012
Stahlplattekorrodiert, Brunnenkammer2012
undicht, Rückseite, Brunnenkammer2012
Vollständigkeit
vollständig

Ihre Information ist gefragt