Wäscherinnen und Verunglückt

Wäscherinnen und Verunglückt

Wäscherinnen am Fluss und Rettung eines Ertrinkenden
Nordöstliches Relief; Foto: Nicola Vösgen, 2023, CC-BY-4.0

An den schrägen Flügelmauern der Grünstraßenbrücke befinden sich jeweils zwei große Reliefs, die Szenen am Wasser darstellen (Nicola Vösgen).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Westphal, ErnstBildhauer:in1905-1
Objektgeschichte
Der Friedenauer Lokalanzeiger berichtete über die Fertigstellung des Brückenschmucks im Juli 1905: „Die vielen großen und kleinen Reliefbilder an der neuen Grünstraßenbrücke sind jetzt fertig. Je zwei große Reliefs zu beiden Seiten stellen Szenen dar, wie sie in der Nähe einer Brücke vorkommen. Man sieht auf dem einen eine Schar junger Wäscherinnen ihre Arbeit am Fluss verrichten, auf dem anderen wird in sehr lebendiger Weise die Rettung eines Menschen vorgeführt, der ins Wasser gefallen ist.“ (Friedenauer Lokal-Anzeiger, 25.07.1905, Nr. 172, o.S.). Für die Ausführung der Reliefs in Kirchheimer Muschelkalkstein war der Bildhauer Ernst Westphal verantwortlich. Auf der Großen Berliner Kunstausstellung 1908 stellte Westphal die beiden Reliefs unter dem Titel „Verunglückt“ und „Wäscherinnen“ aus (Nicola Vösgen).
Verwendete Materialien
Muschelkalk, Kirchheimer
Technik
behauen
Inschriften
ZustandZeitpunkt
verwittert2023
beschmiert2023
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Weinland, Martina: Wasserbrücken in Berlin : zur Geschichte ihres Dekors, Berlin, 1994, S. 142.
  • Große Berliner Kunstausstellung 1914, 1914, S. 128. Nr. 1625, 1628a

Ihre Information ist gefragt