Trinkbrunnen mit zwei Seelöwen

Trinkbrunnen mit zwei Seelöwen

Foto: Susanne Kähler, 2005, CC-BY-4.0

Eine aus rötlichem Stein gefertigte Tierplastik, bzw. Vogeltränke. In die unregelmäßig polygonale, bossiert belassene Plinthe wurde eine Vertiefung mit Rand eingearbeitet, in der sich das Regenwasser sammeln soll. Daneben sitzen zwei dicht aneinander gedrängte Seelöwen, die ihre Köpfe nach oben strecken und deren Schwanzflossen in einander entgegengesetzte Richtungen weisen (Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Henning, Rosemarie (Romy)Künstler_In1956
Objektgeschichte
Nach der Beschädigung der Parkanlage Lietzenseepark und seiner Denkmäler im Zweiten Weltkrieg wurden 1956 verschiedene „Gartenplastiken“ aufgestellt. Zu diesen Plastiken gehört die Seelöwengruppe. Über die Bildhauerin Rosemarie (Romy) Henning ist wenig bekannt, obwohl sie mehrfach mit ihren Arbeiten im Berliner Stadtbild in Erscheinung getreten ist (Susanne Kähler).
Maße
Höhe1 m
Länge26 m
Breite11 m
Verwendete Materialien
Sandstein, roter Mainsandstein
Technik
gemeißelt
zusammen gefügt
ZustandZeitpunkt
verschmutzt2005
veralgt2005
bestoßen, Schnauzen, Augen, Flossen2005
verschoben, Blöcke driften auseinander2005
beschmiert, leicht2005
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Lesser, Katrin: Gartendenkmale in Berlin, Parkanlagen und Stadtplätze , 2013, S. 34-39, 521. besonders S. 38 (Abbildung)
  • Wirth, Irmgard: Die Bau- und Kunstdenkmäler von Berlin. Stadt und Bezirk Charlottenburg, Berlin, 1961, S. 467. (Textband)
  • Damus, Martin: Fuchs im Busch und Bronzeflamme. Zeitgenössische Plastik in Berlin-West, München, 1979, S. 185, 250.
  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 19.
  • Fritsch, Irene: Leben am Lietzensee, Berlin, 2001, S. 140-141.

Ihre Information ist gefragt