Schalenbrunnen

Schalenbrunnen

Aus Backstein gemauertes Rundreservoir mit einem modernen, grünlackierten aufgeständerten Eisenzaun. Auf einem polygonalen Sockel (Piedestal) im Zentrum mit drei Schichten von Steinen mit einer gotisierenden Gestaltung steht eine zweiteilige „Säulenschale“ aus Eisen

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Rabe, Martin FriedrichArchitektIn1824-1825
Fa. Eisenhütte zu ReinerzGießerei
in Reinerz in Schlesien
Datierungshinweise
Eisengitterzaun modern ergänzt; Sanierung des Reservoirbeckens nach 2000
Objektgeschichte
Der Brunnen entstand im Zusammenhang mit der für die Bewässerung notwendigen Errichtung des Maschinenhauses auf der Pfaueninsel (1824 nach Plänen des Schlossbaumeisters Voß erbaut). Ursprünglich war die unmittelbare Brunnenumgebung mit alten knorrigen Eichen bestanden (Jörg Kuhn).
Maße
ReservoirDurchmesser16 m
Verwendete Materialien
Klinker
Eisen
Sandstein
Technik
gemauert
gegossen
behauen
zusammen gefügt
ZustandZeitpunkt
verkalkt2005
korrodiert2005
veralgt2005
bemoost2005
Vollständigkeit
vollständigSanierung nach 2000

  Nachweise

  • Seiler, Michael: Die Pfaueninsel, Potsdam, 2000, S. 69-71. Abb. 31-32
  • Seiler, Michael: Landschaftsgarten Pfaueninsel : Geschichte seiner Gestaltung und Erhaltung von 1793 bis 1993, Kromsdorf, 2019.

Ihre Information ist gefragt