Reiterstandbild Friedrich der Große

Reiterstandbild Friedrich der Große

Foto: Detlev Pietsch, 2009, CC-BY-4.0

Reiterstandbild König Friedrichs II. von Preußen („Alter Fritz“) auf mehrteiligem, figürlich, ornamental und inschriftlich geschmücktem Sockel. Aus vielen Teilen montierte, patinierte Bronze auf mit rötlichbraunen Granitplatten verkleidetem Ziegelsteinsockel. Einfassung: Gusseiserner Zaun.

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Rauch, Christian DanielKünstler_In1836-1851
Cantian, Christian GottliebSteinmetz
Strack, Johann HeinrichEntwurf
Zaun und Laterne
Friebel, LouisGießerei
MüllerSteinmetz
Datierungshinweise
Einweihung am 31.05.1851. 1918-1919 Schäden durch Beschuss, Sanierung in den 1920er Jahren, nach 1940 eingemauert, 1950-1951 abgebaut, 1962 Aufstellung im Park von Sanssouci, 1980 Rückführung nach Berlin und Wiederaufstellung bis 1981, 1997 Abbau und Sanierung bis 2000, am 11.11.2000 Wiederaufstellung am historischen Ort der Ersteinweihung. Rekonstruktion des Gitters und der vier Kandelaberleuchten.
Objektgeschichte
Schon zu Lebzeiten des dargestellten Königs konzipiert. 1839 endgültige Beauftragung Rauchs mit dem Denkmal. 1840 Grundsteinlegung für den Sockel. Die Aufstellung des Denkmals verzögerte sich durch die revolutionären Ereignisse 1848/1849. Im Krieg 1939-1945 durch eine massive Einhausung aus Beton vor der Bombardierung geschützt, die 1950 geöffnet wurde. Aus politischen Gründen wurde das Denkmal 1950-1951 in Einzelteile zerlegt und dann im beschädigten Zustand kaum gesichert am Rande des Hippodroms im Park von Sanscoussi gelagert. 1962 Neuaufstellung im Zentrum des neu gestalteten Hippodroms. 1980-1981 Rückführung zur Straße Unter den Linden, jedoch um mindestens sechs Meter von seinem ursprünglichen Standort entfernt aufgestellt. 1997 begann eine grundlegende Restaurierung. Zur gleichen Zeit wurde der alte Standort durch eine Straßenverlegung wieder hergestellt. Wiederaufstellung Ende 2000 (Matthias Gegner).
Maße
gesamtHöhe13.5 m
Verwendete Materialien
SockelGranit, Bornholm
StufenGranit, Mettener, Bayern
PlastikBronze
ZaunEisen
ZaunEisen
Technik
Sockelbehauen
zusammen gefügt
Plastikgegossen
Zaungegossen
Laternegegossen
Inschriften
Inschriften (gegossen)
am Objekt
ZustandZeitpunkt
gesamtgut2009
Verfugungschadhaft2009
Sockelbiogener Bewuchs2009
Zaunverschoben, in Folge eines Autounfalles2009
repariert2018
Vollständigkeit
vollständignach der Sanierung von 1997-2000

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 305-306.
  • Bloch, Peter: Die Berliner Bildhauerschule im neunzehnten Jahrhundert : das klassische Berlin, Berlin, 1994.
  • Bloch, Peter: Ethos und Pathos: die Berliner Bildhauerschule 1786-1914, Berlin, 1990.
  • Simson, Jutta von: Christian Daniel Rauch : Oeuvre-Katalog, Berlin, 1996.
  • Hesse, Frank Pieter: Ein Denkmal für den König : das Reiterstandbild Friedrich II. Unter den Linden in Berlin, Berlin, 2001.
  • Brehm, Knut: Stiftung Stadtmuseum Berlin : Katalog der Bildwerke; 1780 - 1920, Köln, 2003.
  • Maaz, Bernhard: Skulptur in Deutschland : zwischen Französischer Revolution und Erstem Weltkrieg, Berlin, 2010.
  • Lesser, Katrin: Gartendenkmale in Berlin, Parkanlagen und Stadtplätze , 2013.
  • Müller-Bohn, Hermann: Die Denkmäler Berlins in Wort und Bild, Berlin, 1905.
  • Schroeder, Johannes H.: Naturwerksteine in Architektur und Baugeschichte von Berlin. Gesteinskundlicher Stadtbummel zwischen Alexanderplatz und Großem Stern., Berlin, 2006, S. 181.
  • Berger, Ursel: Enthüllt: Berlin und seine Denkmäler: Zitadelle, Berlin, 2017, S. 17, 19, 26-31 (Katalog).

Ihre Information ist gefragt