Phönix

Phönix

Foto: Jörg Kuhn, 2019, CC-BY-4.0

Abstrakte Plastik aus unpoliertem und poliertem Edelstahl, montiert auf einen Standfuß. Steht innerhalb eines hochovalen Brunnenbeckens mit Natursteinverkleidung. Der Brunnen mit der Plastik nimmt das Zentrum des Platzes ein, der im Kreuzungungspunkt der Auguste-Hauschner-Straße, Hans-von-Bülow-Straße und Berliner Freiheit zwischen Hotel-Bauten liegt.

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Graetz, GidonKünstler_In2003
Objektgeschichte
Laut Marc Wellmann wird die Plastik "liebevoll" Hüft-Gelenk" genannt. Der Bildhauer Gidon Graetz studierte in den 1950er Jahren in Florenz (Accademia della Belle Arti) und Paris (École nationale supérieure des beaux-arts) die Künste. Er ist bekannt für seine monumentalen, im öffentlichen Raum aufgestellten Plastiken. Werke des in Italien (Fiesole bei Florenz, Toskana) wirkenden Künstlers lassen sich auch in Israel, den USA und Zürich entdecken.
Verwendete Materialien
PlastikEdelstahl
BrunnenBeton
VerkleidungNaturstein
Brunnentechnik
PlaketteBronze
Technik
geschweißt
poliert, teilweise
gegossen
montiert
gesägt
bearbeitet
verlegt
zusammen gefügt
Inschriften
Plakette (gegossen)
am Rand des Brunnenbeckens, nördliche Seite
"PHOENIX" / GIDON GRAETZ / FISOLE FIRENZE / 2003
ZustandZeitpunkt
beklebt2019
Vollständigkeit
vollständig

Ihre Information ist gefragt