Mädchen mit Ball

Mädchen mit Ball

Foto: Nicola Vösgen, 2019, CC-BY-4.0

Im Stadtpark Lichtenberg befindet sich südöstlich der Plansche in der Mitte eines Rondells an einer Wegekreuzung das „Mädchen mit Ball“. Die überlebensgroße Statue steht auf einem niedrigen, aus Klinker gemauerten Sockel. Dargestellt ist ein junges Mädchen, das mit einem eng anliegenden Sporttrikot bekleidet ist, so dass die Darstellung fast einen Akt suggeriert. Die extrem schmalgliedrig gearbeitete Figur schaut nach oben zu dem Ball, den sie zwischen den hoch nach oben ausgestreckten Armen balanciert. Auf der langgestreckten Plinthe haben die nach außen gestellten Füße einen festen Stand (Nicola Vösgen).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Sammler, ChristaBildhauer_In1965
Objektgeschichte
Laut der vorliegenden Literatur und den Listen der Kunstwerke in Berlin-Lichtenberg 1978 wurde die Skulptur des „Mädchen mit Ball“ 1965 im Stadtpark aufgestellt (Heimatmuseum Lichtenberg). (In einer Liste der Kunstwerke in Berlin-Lichtenberg von 1973 noch ohne Entstehungsjahr und Nennung der Bildhauerin (Berlinische Galerie, Architektursammlung, Bestand Magistrat Ost-Berlin). Eine vertiefende Recherche nach weiteren Informationen zu dieser Skulptur und deren Aufstellung hat keine weiteren Ergebnisse erbracht (Nicola Vösgen).
Maße
SockelHöhe0.37 m
SockelBreite0.62 m
SockelTiefe1 m
PlintheHöhe0.04 m
PlintheBreite0.3 m
PlintheTiefe0.68 m
FigurHöhe2.2 m
Verwendete Materialien
FigurBronze
SockelKlinker
Technik
Figurgegossen
Sockelgemauert
ZustandZeitpunkt
Plintheberieben, teilweise2019
Klinkersteinkantengebrochen, teilweise2019
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 260.
  • Brösicke-Istok, Sylvia: Plastiken, Denkmäler und Brunnen im Bezirk Lichtenberg, Berlin, 1993, S. 30.
  • Goder, Ernst: Plastiken, Denkmäler, Brunnen in Berlin: Gesamtverzeichnis, Katalog, Berlin, 1993, S. 29.

Ihre Information ist gefragt