Kapitell der Hauptfassade der ehem. König. Bibliothek am Opernplatz Unter den Linden

Kapitell der Hauptfassade der ehem. König. Bibliothek am Opernplatz Unter den Linden

Korinthisierendes Kapitell

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Unger, Georg ChristianArchitektIn1775-1780
Entwurf zur Fassade der Königlichen Bibliothek in Berlin
Boumann, Georg FriedrichArchitektIn
Bauleitung an der Königlichen Bibliothek in Berlin
Datierungshinweise
Kapitell Ende 19. Jahrhundert ausgebaut; seit 1986 im Schlosspark
Objektgeschichte
Im Auftrag König Friedrichs II. von Preußen entwarf Georg Christian Unger die Königliche Blibliothek am Friedrichsforum in Berlin (Dorotheenstadt) nach einem älteren Entwurf Josef Emanuel Fischer von Erlachs für das (erst um 1905 realisierte) Michaeler-Tor der Kaiserlichen Hofburg in Wien. 1775-1780 erfolgte die Ausführung der Berliner Bibliothek unter Leitung von Georg Friedrich Boumann. Ende des 19. Jahrhunderts wurden Teile der Fassade, so auch eines der Kapitelle der Hauptfassade, durch Kopien ersetzt. Das Kapitell gelangte 1923 in den Besitz des Architekten Paul Emmerich, der es im Garten seiner Villa Katharinenstraße 6 in Berlin-Zehlendorf als Gartentisch benutzte. Auf Anregung von Schlösser-Direktor Martin Sperlich gelangte das stadthistorisch bemerkenswerte Kapitell 1986 in den Park von Schloss Klein-Glienicke und wurde nahe beim Hofgärtner- und Maschienenhauses aufgestellt (Jörg Kuhn).
Verwendete Materialien
Sandstein
Technik
gemeißelt
ZustandZeitpunkt
verwittert2005
Materialausbrüche, kleinere2005
biogener Bewuchs, leicht2005
Vollständigkeit
unvollständigSpolie

  Nachweise

  • Krosigk, Klaus von: 25 Jahre Gartendenkmalpflege im Park von Klein-Glienicke. Ein wiederentdecker Garten Eden, Berlin, 2003.

Ihre Information ist gefragt