Jubiläumsbrunnen

Jubiläumsbrunnen

Waidmannslust-Brunnen

Auf recht schmalem, oktogonalem Unterbau steht der in der Art mittelalterlicher Stockbrunnen formulierte Jubiläumsbrunnen. Die profilierten Wandplatten des Brunnenbeckens sind an den Ecken im Verlauf der Profilleisten verkröpft. Die Ecken zum hinteren Brereich werden durch zwei Voluten betont, die die Sicht auf die Rückseite begrenzen und so den brunnen größer erscheinen lassen, als er in Wahrheit ist. Die zur Hochjadstraße (ehemals Kirchstraße) weisende Hauptansicht weist am Becken die erhaben gegebene Inschrift auf. Die anschliessenden weniger breiten Beckenplatten zeigen Reliefdarstellungen aus dem Bereich der Jagd, etwa ein Jagdhorn. Im Zentrum des Beckens erhebt sich der rechteckige Brunnenstock, der von einer Figurengruppe bekrönt wird. Ein sitzender neubarocker Putto in sparsamer Jagdbekleidung trägt neben einem Jagdhut auch eine Armbrust. Der Putto wird seitlich von einem Jagdhund (Terrier) begleitet. Der als Figurensockel ausgebildete obere Bereich des Brunnenstocks zeigt ein hochovales flaches, gerahmtes Wappenschild (Trophäe, Hirschschädel mit Geweih) und seitlich zwei Wasserspeier (Jörg Kuhn).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Breitkopf-Cosel, JosefBildhauer_In1925
Objektgeschichte
Anlässlich des 50. jährigen Bestehens der Landhauskolonie Waidmannslust bei Lübars ließ die Gemeinde auf dem Grundstück der Ev. Königin-Luise-Kirche an der Ecke Bondickstraße, Kirchstraße (Name von 1912 bis 1961, heute Hochjagdstraße) von Breitkopf-Cosel, dem Schöpfer der Königin-Luise-Figur über den Hauptportal der Königin-Luise-Kirche, einen barockisierenden Brunnen gestalten, der den Namen der (ehemaligen) Kolonie humorvoll illustriert (Jörg Kuhn).
Verwendete Materialien
Muschelkalk
Brunnentechnik
Technik
behauen
zusammen gefügt
Inschriften
Inschrift (behauen)
Außenseite des Brunnenbeckens
WAIDMANNSLUST / JUBILÄUMSBRUNNEN / 1875-1925
ZustandZeitpunkt
verwittert2019
beschädigt, Armbrust2019
außer Betrieb2019
Vollständigkeit
unvollständigkein Brunnenbetrieb

  Nachweise

  • Gahlbeck, Christian: Königin-Luise-Kirche Berlin-Waidmannslust, Karlsruhe, 2013, S. 10.

Ihre Information ist gefragt