Grasendes Fohlen

Grasendes Fohlen

Foto: Susanne Kähler, 2008, CC-BY-4.0

auf flachem Betonsockel steht auf rechteckiger Plinthe die naturalistisch formulierte Bronzeplastik eines grasenden Fohlens

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Sintenis, RenéeKünstler_In1929
Datierungshinweise
1970/1971 aufgestellt
Objektgeschichte
Die 1929 entstandene Figur eines grasenden Fohlens wurde zwischen 1970 und 1971 auf dem 1955 nach Plänen von Karl-Heinz Tümler neu gestalteten Platz aufgestellt. Der ehemalige „Wilmersdorfer Platz“, seit 1967 „Renée-Sintenis-Platz“ gehört zum ältesten Siedlungskern der Kolonie Friedenau. Die schönlinige Plastik „Grasendes Fohlen“ von 1929, gestaltet in einem zurückhaltend formulierten Naturalismus, verleiht dem stillen Platz eine besondere Prägung. Ein weiteres Exemplar der Tierfigur steht in Düsseldorf im Hofgarten (Jörg Kuhn, Susanne Kähler).
Maße
gesamtHöhe0.8 m
Verwendete Materialien
PlastikBronze
SockelBeton
Technik
Plastikgegossen
Sockelgegossen
Inschriften
Bezeichnung (gegossen)
auf der Plinthe rechts vorne
RS / H. NOACK BERLIN
ZustandZeitpunkt
gesamtgut2008
Patinaberieben, leicht2008
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Damus, Martin: Fuchs im Busch und Bronzeflamme. Zeitgenössische Plastik in Berlin-West, München, 1979, S. 127. bezeichnet Höhe mit 76 cm
  • Ehmann, Horst: Berlin: Kunst im Stadtraum, Begleitheft, S. 14.
  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 100.
  • Buhlmann, Britta E.: Renée Sintenis: Werkmonographie d. Skulpturen, Darmstadt, 1987, S. 139.

Ihre Information ist gefragt