Gorgobrunnen

Gorgobrunnen

Das Haupt der Medusa
Foto: Dietrich Graf, 2014, CC-BY-4.0

Das anspielungsreich mit weiteren Figuren und Attributen ornamentierte Riesenhaupt der Gorgo Medusa scheint gerade aus dem Wasser aufzusteigen. Das fantasiereiche Bildwerk steht inmitten eines verkleideten, rechteckigen Brunnenbeckens, seit Vandalismusvorfällen ist das Ganze durch ein massives Stahlgitter geschützt (Jörg Kuhn).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Poirier, PatrickKünstler_In1987
Poirier, AnneKünstler_In
Datierungshinweise
Gitter später
Objektgeschichte
Aufgestellt 1987 nach einem geschlossenen Wettbewerb durch den Berliner Senat im Rahmen der postmodernen Neugestaltung des Platzes durch den Architekten Arno Bonanni (mit Klaus Lattermann). Dazu gehören auch die von Heinz Mack gestalteten Kolonnaden. Anne und Patrick Poirier wurden in den 1970er Jahren bekannt durch raumfüllende Ruinenlandschaften. In Ferrara stellten sie bereits 1979 acht Abgüsse von Gorgonenhäuptern aus. In den 1980er Jahren folgten weitere Installationen zum Thema. Der Mythos des versteinernden Blicks der Medusa ist für sie ein Sinnbild für den Ursprung der Bildhauerei (Susanne Kähler nach Tabea Metzel).
Maße
Haupt der MedusaHöhe3.5 m
Breite4 m
BrunnenbeckenHöhe0.55 m
Länge5.5
PferdHöhe0.7 m
Verwendete Materialien
FigurenBronze
Marmor
GitterStahl
BeckenGranit, Verkleidung
Beton
Technik
Figurengegossen
behauen
Beckengegossen
behauen, verkleidet
Gittergegossen
geschweißt
Inschriften
Bezeichnung (gegossen)
am Objekt
ANNE ET PATRICK POIRIER / 1986 1987
ZustandZeitpunkt
gesamtverschmutzt, stark2009
beschmiert2009
veralgt2009
verkalkt2009
beschädigt2009
Vollständigkeit
beschädigtReperatur sichtbar, Fehlstellen: Zwei Säulenstümpfe gestohlen

  Nachweise

  • Ehmann, Horst: Berlin: Kunst im Stadtraum, Berlin, 1988, S. 34, 150.
  • Dickel, Hans: Kunst in der Stadt : Skulpturen in Berlin 1980 - 2000, S. 177-179. (Autorin des Objektbeitrages: Tabea Metzel)
  • Reclams Kunstführer Berlin, Stuttgart, 1991, S. 313-314.
  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 202.

Ihre Information ist gefragt