Gedenktafel

Gedenktafel

Foto: Pauline Ahrens, 2020, CC-BY-4,0

Gedenktafel für das Jüdische Krankenhaus, welche wichtige Meilensteile der Einrichtung nennt.
Die Gedenktafel ist eine rechteckige Bronzetafel, die in einer Betonmauer eingelassen ist. Die erhaben gegossene Inschrift ist poliert und der Rest ist dunkel. Die Schrift ist in ihrer Gestaltung an das hebräische Schriftbild angelehnt.

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Jäkel, AugustKünstler_In1980
Verwendete Materialien
Bronze
Technik
gegossen
appliziert
Inschriften
Bronzetafel (gegossen, appliziert, poliert)
in eine Mauer eingelassen
1756 GRÜNDUNG DES ERSTEN KRANKENHAUSES DER / JÜDISCHEN GEMEINDE ZU BERLIN IN DER / ORANIENBURGER STRASSE / 1861 NEUBAU DES JÜDISCHEN KRANKENHAUSES IN DER / GROßEN AUGUSTSTRASSE / 1914 EINWEIHUNG DES JÜDISCHEN KRANKENHAUSES IN / DER IRANISCHEN STRASSE / 1914-1935 ALLGEMEINES KRANKENHAUS UND ZENTRUM / WISSENSCHAFTLICHER FORSCHUNG / 1935 - 1945 ALLMÄHLICHE SPERRUNG DES HAUSES FÜR DIE / ALLGEMEINHEIT - IN ZUNEHMENDEM MASSE GHETTO / UND SAMMELLAGER ZUM ABTRANSPORT JÜDISCHER / MITBÜRGER IN DIE KONZENTRATIONSLAGER / 1945 WIEDERERÖFFNUNG DES KRANKENHAUSES FÜR ALLE / BERLINER UND BEGINN DES AUFBAUES / 1963 DAS JÜDISCHE KRANKENHAUS BERLIN WIRD EINE / "STIFTUNG DES BÜRGERLICHEN RECHTS" AUSBAU / UND MODERNISIERUNG DURCH DAS LAND BERLIN / BERLIN 1980

  Nachweise

  • Ehmann, Horst: Berlin: Kunst im Stadtraum, Begleitheft, S. 23.

Ihre Information ist gefragt