Freiplastik mit Strahlungszentrum

Freiplastik mit Strahlungszentrum

Foto: Susanne Kähler, 2009, CC-BY-4.0

Die Plastik besteht aus unterschiedlichen geometrisch geformten, zumeist jedoch dreieckigen Stahltafeln. Die Figur zeigt im Aufbau drei ungefähr waagerechte Register, wobei das untere und das obere Register, unbenommen der unterschiedlichen Anordnung der einzelnen Elemente, verwandt gestaltet sind, das nicht über die ganze Länge der Plastik durchgezogene mittlere Register jedoch ganz abweichend ausgebildet ist. Die verschweißten, dunkelbraun gefassten Stahltafeln stehen in unterschiedlichen Winkeln zueinander und bilden so eine fast fächerförmige Struktur. Die Mitte der Plastik wird durch einen durchbrochen ausgebildeten Bereich betont. Dessen Verstrebungen konzentrieren zum Objektmittelpunkt, dem „Strahlungszentrum“. Im unteren Bereich der zur Malteser Straße liegenden Längsseite rechts ist eine rechteckige Metallplakette angeschweißt.

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Haase, VolkmarKünstler_In1965-1966
ab 2009 von der Schlosserfirma Manfred Narr GmbH, Berlin, restauriert
Datierungshinweise
2009 zur Restaurierung abgebaut
Maße
gesamtHöhe4 m
Verwendete Materialien
PlastikStahl
SockelKunststein
Technik
Plastikgegossen
genietet
feuerverzinkt
gefasst
Sockelgegossen
Inschriften
Plakette (vertiefte Inschrift, angeschweißte Metallplakette)
unterer Bereich einer der Längsseiten rechts
VOLKMAR HAASE, 1966 / Freiplastik / mit Strahlungszentrum
ZustandZeitpunkt
Figurgut2009
Vollständigkeit
vollständiggesamter oberer Bereich musste 2009 abgenommen und saniert werden

  Nachweise

  • Ehmann, Horst: Berlin: Kunst im Stadtraum, Begleitheft, S. 47.
  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 128.
  • Haase, Volkmar: Volkmar Haase. Skulptur im öffentlichen Raum 1962-2010, Dresden, 2010, S. 122-123.

Ihre Information ist gefragt