Diesterwegdenkmal

Diesterwegdenkmal

"Lebe im Ganzen" - A. Diesterweg
Foto: Detlev J. Pietzsch, 2009, CC-BY-4.0

Auf dreifach gestuftem Unterbau über rechteckigem Grundriss steht auf Granitblöcken eine vielteilige Bronzeplastik. Dargestellt ist ein einfaches Schultischmöbel, dahinterstehend rechts ein Junge, links ein Mädchen, beide mit Lehrmitteln beschäftigt und in der Kleidung der Biedermeierzeit wiedergegeben. Auf dem Tisch selbst ist neben den Lehrmitteln eine monumentale, gesockelte Porträtbüste des Pädagogen Friedrich Adolph Diesterweg (1790-1866) aufgestellt. An den Tisch lehnt nach Süden hin ein ovales Schild mit profilierter Rahmung mit der erhaben gegossenen Inschrift (Jörg Kuhn).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Metzkes, RobertBildhauer_In1990
Objektgeschichte
1990 zu Diesterwegs 200. Geburtstag erschaffenes Denkmal. Diesterweg wird hier als Reformer des preußischen Schulwesens geehrt, wobei der an Pestalozzi orientierte „ganzheitliche“ Ansatz der Schulbildung im Vordergrund steht (Jörg Kuhn).
Verwendete Materialien
SockelGranit, Lausitzer Granit
PlastikBronze
Technik
Sockelbehauen
zusammen gefügt
Plastikgegossen
Inschriften
Inschrift (gegossen)
auf dem ovalen Element vorne
’Lebe im / Ganzen’ / A. Diesterweg
ZustandZeitpunkt
gesamtgut2009
verschmutzt, leicht2009
Verfugungschadhaft, teilweise2009
alt geflickt2018
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Chod, Kathrin: Mitte; Bd. 1. Von A bis N, 2001.

Ihre Information ist gefragt