Das Boot

Das Boot

Foto: Susanne Kähler, 2011, CC-BY-4.0

Dargestellt ist ein Boot mit einem (vermutlich rudernden) Mann und einer stehenden Frau. Dahinter taucht (wie aus dem Wasser) eine weitere Figur auf. Das Kunstwerk besteht aus zwei separat aufgestellten Teilen. Das größere Element ist über zwei Edelstahlrundfüßen aufgeständert und gibt in stark abstrahierender Form ein Boot wieder. Das Boot wurde aus fein poliertem Schiefer geschaffen. Aufgesetzt wurde rechts eine säulenhaft statisch aufgefasste, nach Norden blickende weibliche Figur aus dem gleichen Material in abstrahierender Formulierung. Ihr gegenüber wurde ein stark abstrahierter menschlicher Kopf mit Augenschlitz (in dessen Innerem der Stein nur grob bearbeitet ist) und Mundöffnung platziert, ebenfalls aus dem gleichen feinen graugrünen Material. Hinter dem Element in Bootgestalt steht separat ohne Sockel ein auf schlankem, nicht weiter gegliedertem Körper ein weiterer menschlicher Kopf mit Augenschlitz (das Innere analog zum „Boot-Kopf“ nur grob bearbeitet) und weit geöffnetem Mund (Jörg Kuhn, Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Kommalein, LutzKünstler_In1995
Datierungshinweise
Einweihung am 09.06.1995
Objektgeschichte
Die Plastik ‚Das Boot‘ wurde anlässlich der sommerlichen „Treptower Festtage“ aufgestellt. Der Bildhauer Lutz Kommalein montierte die Skulptur vor interessierten Zuschauern am Ort. Die Skulptur versteht sich als Beitrag zur 1994-1995 vorgenommenen (teilweisen) Neugestaltung der Grünflächen auf der Insel. „Das ‚Boot‘ schwebte am Vormittag des 9. Juni 1995 mit einem Hubschrauber auf der Insel ein. Lutz Kommalein verankerte dann vor den Augen seines Publikums die Plastik im Inselboden und montierte die Figuren auf dem Boot, ehe der damalige Bürgermeister Michael Brückner die Steinplastik einweihen konnte“ („Treptow 1990-2000. Zehn Jahre Planen und Bauen“, 2000, S. 176). 2011 war das Werk durch Schmierereien und Klebzettel verunstaltet. 2019 waren diese Beinträchtigungen nicht mehr feststellbar, jedoch konnte eine Fugenverbreiterung bei den Werksteinen des Bootes bemerkt werden (Susanne Kähler, Jörg Kuhn, Matthias Gegner).
Maße
maximalHöhe2 m
BootLänge4 m
RundfüsseHöhe3 m
Verwendete Materialien
Schiefer
FüsseEdelstahl
Technik
behauen
poliert
geschweißt
zusammen gefügt
montiert
ZustandZeitpunkt
gut2019
Nahtstelle Bootgelockert2019
gereinigt, 2011 war das Werk beschmiert und beklebt2019
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Weißpflug, Hainer: Treptow-Köpenick, 2009, S. 171.

Ihre Information ist gefragt