Brunnen

Brunnen

Runde, profilierte Brunnenbassineinfassung, mittig im Betonbeckenboden befindet sich eine Springbrunnendüse und darunter die dazu benötigte Wasserzulaufvorrichtung (Umwälzanlage).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
UnbekanntKünstler_In1995
Bauleiter Casten Spaeter
Datierungshinweise
nach Vorbildern aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts
Objektgeschichte
Der zwischen 1864 und 1867 neu gestaltete Garten des Gutshauses Marienfelde erhielt 1898 einen Dreischalenbrunnen, der als Blickfang im Zentrum der Anlage aufgestellt wurde. Dieser Brunnen ist verschollen. Ein achteckiger Brunnen, der mit dem historistischen Brunnen vermutlich nicht in Verbindung stand, war 1991 im Gutsgarten noch vorhanden und ist 1995 durch den heute vorhandenen Brunnen mit rundem Becken ersetzt worden. Dieser in Abstimmung mit der Gartendenkmalpflege des Landesdenkmalamtes Berlin unter Aufsicht von Bauleiter Carsten Spaeter entstandene Brunnen orientiert sich an Gartenbrunnen aus der zweiten Häfte des 19. Jahrhunderts (etwa Brunnen im Gutsgarten in Berlin-Britz). (Katrin Lesser/Susanne Kähler, Berlin)
Verwendete Materialien
BrunnenBeton
BrunnentechnikMetall
Technik
Brunnengegossen
Zustand
gesamtgut
Vollständigkeit
vollständig

Ihre Information ist gefragt