Bertolt-Brecht-Denkmal

Bertolt-Brecht-Denkmal

Foto: Detlev J. Pietzsch, 2009, CC-BY-4.0

Denkmalanlage mit zentraler Sitzfigur aus Bronze; knapp überlebensgroße Sitzfigur des Dichters, Schriftstellers, Bühnenautors und Theaterleiters Bertolt Brecht (1898-1956); Der Dramatiker sitzt in schlichter Kleidung auf einer Bank. Die Plastik steht auf einer kreisförmigen Fläche von sechs Metern Durchmesser, die die Drehscheibe der Bühne symbolisiert. Den Rand ziert das hier eingemeißelte Brecht-Gedicht „Fragen eines lesenden Arbeiters“ und das Motiv der gleichnamigen Zeichnung von Fritz Cremer. Drei Stelen aus schwarzem Naturstein tragen Zitate Brechts zur Philosophie, Ästhetik und Politik (Jörg Kuhn).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Cremer, FritzKünstler_In1988
Flierl, PeterArchitekt_In
Wloch, CarloSteinmetz
Datierungshinweise
Einweihung 10.02.1988
Objektgeschichte
Das Denkmal wurde 1988 anlässlich von Brechts 90. Geburtstag am 10.2. 1988 eingeweiht.
Maße
StandflächeDurchmesser6 m
Verwendete Materialien
PlastikBronze
StandflächePflastersteine
Granit
StelenNaturstein, schwarz
Technik
Plastikgegossen
Standflächebehauen
geglättet
Pflasterverlegt
Stelenbehauen
poliert
Inschriftengemeißelt
gefräst
Inschriften
Inschrift (eingemeißelt)
am Rand des Unterbaus
FRAGEN EINES LESENDEN ARBEITERS / WER BAUTE DAS SIEBENTORIGE THEBEN? / IN DEN BÜCHERN STEHEN DIE NAMEN VON KÖNIGEN. / HABEN DIE KÖNIGE DIE FELSBROCKEN HERBEIGESCHLEPPT? / UND DAS MEHRMALS ZERSTÖRTE BABYLON, / WER BAUTE ES SO VIELE MALE AUF? IN WELCHEN HÄUSERN / DES GOLDSTRAHLENDEN LIMA WOHNTEN DIE BAULEUTE? / WOHIN GINGEN AN DEM ABEND, WO DIE CHINESISCHE MAUER FERTIG WAR, / DIE MAURER? DAS GROSSE ROM / IST VOLL VON TRIUMPHBÖGEN. / ÜBER WEN / TRIUMPHIERTEN DIE CÄSAREN? HATTE DAS VIELBESUNGENE BYZANZ / NUR PALÄSTE FÜR SEINE BEWOHNER? SELBST IN DEM SAGENHAFTEN ATLANTIS / BRÜLLTEN DOCH IN DER NACHT, WO DAS MEER ES VERSCHLAG, / DIE ERSAUFENDEN NACH IHREN SKLAVEN. / DER JUNGE ALEXANDER EROBERTE INDIEN. / ER ALLEIN? / CÄSAR SCHLUG DIE GALLIER. / HATTE ER NICHT WENIGSTENS EINEN KOCH BEI SICH? / PHILIPP VON SPANIEN WEINTE, ALS SEINE FLOTTE / UNTERGEGANGEN WAR. WEINTE SONST NIEMAND? / FRIEDRICH DER ZWEITE SIEGTE IM SIEBENJÄHRIGEN KRIEG. WER / SIEGTE AUSSER IHM? ( JEDE SEITE EIN SIEG. / WER KOCHTE DEN SIEGESSCHMAUS? / ALLE ZEHN JAHRE EIN GROSSER MANN. / WER BEZAHLTE DIE SPESEN? / SO VIELE BERICHTE, / SO VIELE FRAGEN.
Inschrift
auf den drei Stelen
Zitate von Brecht
ZustandZeitpunkt
gesamtgut2009
verschmutzt2009
biogener Bewuchs2009
beschmiert, leicht2009
UnterbaurandAbplatzungen, Randbereich2009
Pflasterlocker, an manchen Stellen2009
Verfugungschadhaft, teilweise2009
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 274.
  • Klother, Eva-Maria: Denkmalplastik nach 1945 bis 1989 in Ost- und Westberlin, 1998.

Ihre Information ist gefragt