Weiblicher Akt

Weiblicher Akt

Liegende

Die Marmorfigur Richard Scheibes steht in einem zwar von den Fluren des Gebäude aus einsehbaren aber nicht öffentlich zugänglichen Innenhof des Institutsgebäudes für Physiologie und Biochemie der Freien Universität an der Anmimallee. Der bossiert belassene Sockel hat eine rechteckige Grundfläche, auf ihm lagert mit angewinkelten Beinen, aufgestütztem linken Ellenbogen und aufgerichtetem Kopf die nackte weibliche Figur mit athletischem Körperbau (Susanne Kähler, Jörg Kuhn).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Scheibe, RichardBildhauer_In1953-1960
Datierungshinweise
1953 Modell, 1958-1960 Ausführung in Marmor
Objektgeschichte
Die nicht vollständig bekannte Entstehungsgeschichte der Plastik der „Liegenden“ hängt zusammen mit dem Mäzenatentum der Hamburger Unternehmerfamilie Reemtsma für Richard Scheibe (vgl. Sebastian Giesen: „‚Selbstbeherrschung, Besonnenheit, weise Mäßigung im Denken und Handeln’ Richard Scheibe und Hermann F. Reemtsma“, in: Ausst.-Kat. „Nymphe und Narziss“, Berlin 2004, S. 129-138). Scheibe hatte bereits Anfang der 30er Jahre an der Ausstattung der Villa Reemtsma in Hamburg von Martin Elsässer mitgewirkt. 1943 gestaltete Scheibe das Grabmal für die Söhne Philipp F. Reemtsma auf dem Friedhof Hamburg-Nienstedten. Auch in den 1950er Jahren tätigten die Zigarettenhersteller zahlreiche Ankäufe und beauftragten Scheibe beispielsweise mit der Schöpfung der 1956 enthüllten Bronzefigur „Sophrosyne“ für ihren Verwaltungsbau in Hamburg-Othmarschen. Die „Liegende“ wurde wohl bereits 1953 entworfen (im Modell angelegt). Im Dezember 1955 bestellte Hermann F. Reemtsma bei Scheibe die Figur als Bronzeplastik, um sie dem mit ihm befreundeten Unternehmerkollegen Kurt Körber zur Einweihung seines Neuen Werksgebäudes zu schenken. Zwischen 1958 und 1960 führte Scheibe die Marmorversion aus, um deren Erwerb sich Hermann F. Reemtsma ebenfalls bemühte (Susanne Kähler).
Verwendete Materialien
Marmor, weiß
Technik
behauen
gestockt
ZustandZeitpunkt
verschmutzt, leicht2005
veralgt2005
verwittert2005
Materialverluste, am Hals2005
rissig, am Hals; alter Bruch?2005
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 211.
  • , S. 129-138, besonders 136-137. mit weiterführender Literatur
  • Berger, Ursel: Hommage à Richard Scheibe : [Ausstellung d. Georg-Kolbe-Museums, 19. April - 1. Juli 1984], Berlin, 1984.

Ihre Information ist gefragt