Unter dem Schutzschild

Unter dem Schutzschild

Rechteckige Sockelzone mit aufmontierter abstrakter Plastik, deren namensgebendes stählernes Element, ein gewölbtes Rundelement, eine polierte Bronzekugel zu schützen scheint.

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Heiliger, BernhardKünstler_In1980
Datierungshinweise
von 1995 bis 2010 im Garten des Aspen-Instituts, Inselstraße 8, aufgestellt
Objektgeschichte
Das 1974 gegründete Aspen-Institute ist eine transatlantische Einrichtung mit Hauptsitz in Aspen, Colorado. 1994 bat der damalige Direktor des Aspen-Institute Berlin-Wannsee, David Anderson, den Bildhauer Bernhard Heiliger um eine Leihgabe zur Verschönerung des Parkes des Institutes. Heiliger borgte die von ihm 1980 aus Eisen und Bronze gefügte abstrakte Plastik „Unter dem Schutzschild“ als beziehungsreiches, auf die Funktion des Aspen-Institute verweisendes Kunstwerk. Die Plastik war im Jahr der Aufstellung in Garten des Instituts 1995 das einzige im Freien aufgestellte Werk Heiligers mit der spannungsreichen Material-Kombination von Eisen und Bronze. 2010 ging die Plastik wieder zurück an den Rechtsnachfolger des Bildhauers, die Bernhard-Heiliger-Stiftung, Berlin (Jörg Kuhn, Susanne Kähler).
Maße
Höhe1 m
Länge3,25 m
Breite1,55 m
Verwendete Materialien
Eisen
KugelBronze
Technik
gegossen
geschweißt
montiert
gefasst
Kugelpoliert
ZustandZeitpunkt
korrodiert2005
FassungAbplatzungen, großflächig2005
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Wellmann, Marc: Bernhard Heiliger 1915-1995. Monographie und Werkverzeichnis, Köln, 1995, S. 340. WV Nr. 483

Ihre Information ist gefragt