Tetraeder-Substraktion

Tetraeder-Substraktion

Foto: Susanne Kähler, 2003, CC-BY-4.0

Das Kunstwerk besteht aus drei rechtwinklig zueinander stehenden und miteinander verbundenen massiven Vierkantstahlstäben, die die drei Dimensionen erfassen. Die Plastik kann auch formal als aus zwei miteinander verbundene T-Formen gefügt gesehen werden. Lechner verwendete rostfreien Stahl (Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Lechner, AlfKünstler_In1987
Datierungshinweise
Aufstellung um 1990, abgebaut um 2015
Objektgeschichte
Aufstellung um 1990, abgebaut um 2015. Wird voraussichtlich zur Wiedereröffnung der Neuen Nationalgalerie 2020 wieder an der Nationalgalerie aufgestellt werden.
Verwendete Materialien
Stahl
Technik
geschweißt

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 162-163.
  • Honisch, Dieter: Alf Lechner, Skulpturen, 1990. WV Nr. 389

Ihre Information ist gefragt