Steinskulptur

Steinskulptur

Die Skulptur wurde, wie alle anderen Objekte des Symposiums, aus hellgrau geädertem Bardiglio-Marmor gefertigt. Auf einer fünfteiligen Bodenplatte stehen vier Marmorquader, zwei von ihnen sind übereinandergestapelt. Diese Quader weisen teils glatt geschliffene Flächen aber auch umfangreiche tiefe Reliefs auf. Die Reliefs sind größtenteils aus abstrakten, malerischen Formen zusammengesetzt. Glattgeschliffene und gestockte Oberflächen alternieren, es entsteht der Eindruck von Wolkenformationen. An einigen Stellen lassen sich schwebende menschliche Figuren und Gesichter ausmachen (Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Herbrich, PeterKünstler_In1983-1986
Objektgeschichte
Kranoldplatz, Bildhauer-Symposion 1983-1986, Skulpturenensemble Brunnenlandschaft
Verwendete Materialien
Marmor, Bardiglio-Marmor
Technik
behauen
zusammen gefügt
ZustandZeitpunkt
beschmiert2012
verschmutzt2012
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Ehmann, Horst: Berlin: Kunst im Stadtraum, Berlin, 1988, S. 103-104.
  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 69.

Ihre Information ist gefragt