Skulptur Kranoldplatz

Skulptur Kranoldplatz

Foto: Susanne Kähler, 2012, CC-BY-4.0

Die auf flachen rechteckigen Bodenplatten ruhende Skulptur aus grau geädertem Bardiglio-Marmor hat einen L-förmigen Grundriss. Das Objekt ist aus vier Quadern zusammengesetzt. Zwischen drei relativ flachen, horizontal gelagerten Elementen ragt ein vertikal ausgerichteter großer Quader als dominierender Teil heraus. Fehrenbach wählte für sein Objekt das für ihn typische Zusammenspiel zwischen gerundeten und fast quaderartigen Elementen, gestockten und geschliffenen Partien sowie stark erhabenen und stark vertieften Bereichen. Die so zusammengesetzte Komposition erinnert an unbestimmte Knochenfragmente, zumindest aber – wie häufig bei Fehrenbach – an aus der Natur entlehnte Formen (Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Fehrenbach, GersonKünstler_In1983-1986
Objektgeschichte
gehört zum Bildhauersymposium Kranoldplatz 1983-1986; Skulpturenensemble Brunnenlandschaft aus Bardiglio-Marmor
Maße
kleinerer TeilHöhe75 m
Höhe2 m
Verwendete Materialien
Marmor, Bardiglio-Marmor
Technik
behauen
zusammen gefügt
ZustandZeitpunkt
beschmiert2012
verschmutzt, stark2012
biogener Bewuchs2012
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 69.
  • Ehmann, Horst: Berlin: Kunst im Stadtraum, Berlin, 1988, S. 103.
  • Gabler, Josephine: Gerson Fehrenbach - Skulptur und Zeichnung : mit dem Werkverzeichnis der Skulpturen, Berlin, 2000. WV Nr. 285

Ihre Information ist gefragt