Simon Bolivar

Simon Bolivar

Foto: Susanne Kähler, 2003, CC-BY-4.0

Gesockeltes Standbild. Auf einem rechteckigen, mit grauweißgefleckten Granitplatten verkleidetem Sockel erhebt sich die bronzene Standfigur des Militärs und Politikers Simón Bólivar (1783-1830). Der Sockel zeigt unterhalb der Deckplatte einen umlaufenden Einzug. Der Sockel trägt die quadratische Bronzeplinthe, auf der das Standbild Bólivars steht. Die Standfigur zeigt Bólivar in leichter Schrittstellung, den linken Fuß so vorstellend, dass er den Plinthenrand vorne überschreitet. Bólivar ist in naturalistischer Weise mit Uniform bekleidet, wobei der Uniformmantel die Figur in antikisierender Weise fast togaartig umgibt. Die Uniform mit Epauletten, hohem, bestickten Kragen und Ordensschmuck gehört der Zeit um 1820 an. Der unbedeckte Kopf der Figur ist leicht nach links gewendet. In der linken Hand hält der Politiker eine Schriftrolle, in der rechten Hand hält der Militär einen Degen, dessen Klinge jedoch verloren gegangen ist. Stilistisch ist die Plastik ein typisches Werk des naturalistischen Klassizismus des mittleren 19. Jahrhunderts. (Susanne Kähler/Jörg Kuhn)

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Tenerani, PietroBildhauer_In1842-1844
des Vorbildes von 1842/44
Toledo, MartinGießerei
des Nachgusses von 1997
Datierungshinweise
Kopie von 1997/98 nach dem Original von 1842/44. Eingeweiht: 19.3.1998
Objektgeschichte
Statue des südamerikanischen Freiheitskämpfers und Staatsgründers Simon Bolivar (1783-1830). In Berlin steht eine 1997 von Martin Toledo in Venezuela angefertigte Kopie der Originalplastik, die vom italienischen Bildhauer Pietro Tenerani stammt und 1846 auf der Plaza de Bolívar in Bogotá aufgestellt wurde. Von Toledo angefertigte Kopien der gleichen Statue stehen u.a. noch in Havanna und Ottawa (Ontario). Mit Dank an Klaus-Rüdiger Arndt für hilfreiche Informationen (Marc Wellmann). Das 1997 von der Gießerei Martin Toledo C.A. in Venezuela gegossene Standbild Simón Bólivars ist eine Kopie des 1842 von Pietro Tenerani (Torano 1798-1869 Rom) geschaffenen Denkmals für Bólivar in Bogotá in Kolumbien. Kopiert wurde nur das Standbild, während die von Tenerani geschaffenen vier Sockelreliefs für das Berliner Denkmal Bólivars nicht mitkopiert worden sind. Das Berliner Denkmal wurde durch Rafael Caldera, Präsident von Venezuela, am 19. März 1998 eingeweiht (Jörg Kuhn).
Verwendete Materialien
FigurBronze
SockelGranit
SchriftFarbe
Technik
Figurgegossen
ziseliert
patiniert
montiert
Sockelgesägt
behauen
poliert
zusammen gefügt
gemeißelt
Inschriften
Inschrift (gemeißelt)
am Sockel, Vorderseite
SIMON BOLIVAR / 1783 - 1830 / BEFREIER VON VENEZUELA, KOLUMBIEN / ECUADOR, PERU UND PANAMA / GRÜNDER VON BOLIVIEN
Inschrift (gemeißelt)
am Sockel, linke Seite
GEBOREN AM 24. JULI 1783 / IN CARACAS-VENEZUELA
Inschrift (eingemeißelt)
am Sockel, rechte Seite
GESTORBEN AM 17. DEZEMBER 1830 / IN SANTA MARIA – KOLUMBIEN
Inschrift (eingemeißelt)
am Sockel, Rückseite
SIMON BOLIVAR LEBT WEITER IN SEINEM WERK. / ER LEBT WEITER IN DER GEMEINSCHAFT / DER VÖLKER LATEINAMERIKAS. / ER IST LEBENDIG IN DER VEREINIGUNG ALLER RASSEN, / KULTUREN UND KONTINENTE. / RAFAEL CALDERA / PRÄSIDENT VON VENEZUELA / AM 19. MÄRZ 1998
Plakette (appliziert, aufgeschraubt)
an der Plinthe hinten rechts
FUNDICION / MARTIN TOLEDO C.A. / COPIA P. TENERANI / VENEZUELA 1997
ZustandZeitpunkt
verschmutzt, leicht2003
beschädigt, Säbel abgebrochen2003
Vollständigkeit
unvollständigSäbel fehlt teilweise

Ihre Information ist gefragt