Putto

Putto

Foto: Susanne Kähler, 2004, CC-BY-4.0

Auf dem linken der beiden Vierkantpfeiler der Toranlage steht auf einer quadratischen Plinthe ein kindlicher Putto in Ponderation. Das rechte Bein ist leicht vor gestellt. Sein Gewand, das der Putto mit der rechten Hand an einem Wulst auf Hüfthöhe erfasst und mit das ihm über seine linke Schulter in dicklichen Falten nach vorne herunter fällt, verhüllt seine Scham, lässt die Figur aber sonst weitgehend unbekleidet. Auf seiner linken Schulter trägt der Putto einen mit Rosen gefüllten Flechtkorb. Der Kopf des Putto ist leicht zu seiner rechten Schulter geneigt (Susanne Kähler und Jörg Kuhn).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
UnbekanntHersteller_In1900-1999
Handelsware
Datierungshinweise
Figur befand sich im Hernst 2019 nicht am Ort
Objektgeschichte
Laut Mitteilung am das BIB-Team wurde der Putto gestohlen (Die Mitteilung erfolgte im Herbst 2019).
Verwendete Materialien
FigurKunststein, ?
Technik
Figurgegossen, ?
ZustandZeitpunkt
gesamtbiogener Bewuchs2004
verschmutzt, leicht2004
gestohlen, im Herbst 2019 festgestellt2019
Vollständigkeit
unvollständigEndlich erwähnt 1990 noch 2 weitere Figuren
Figur nicht am Ort

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 142.
  • Berlin und seine Bauten: Teil XI Gartenwesen, Berlin, 1972, S. 266.

Ihre Information ist gefragt