Paris

Paris

Sitzender Knabe
Foto: Matthias Gegner, 2020, CC-BY-4.0

Auf einem rechteckigen Sockel sitzt ein nackter Jüngling in naturalistischer Darstellung. Anhand des Apfels in seiner linken Hand, ist er als mythologische Figur des Paris zu identifizieren. Von Zeus als Schiedsrichter auserwählt, soll dieser in einem Wettstreit zwischen Athene, Hera und Aphrodite entscheiden, welche der drei Göttinnen die Schönste sei. Der Gewinnerin soll dann der Erisapfel überreicht werden. Dargestellt ist der Moment vor dem Urteil, während die drei Wettstreiterinnen dem nicht zu beneidenden Paris verschiedene Anreize bzw. Belohnungen für die „richtige“ Entscheidung anbieten. Im Gegensatz zum Pendant auf dem Brühl in Chemnitz fehlen hier die drei weiblichen Aktfiguren, welche Athene, Hera und Aphrodite abbilden. (Matthias Gegner)

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Fitzenreiter, WilfriedBildhauer_In1979
Maße
SockelHöhe0.8 m
Breite0.5 m
Tiefe0.4 m
PlastikHöhe1.5 m
Breite0.6 m
Tiefe0.75 m
gesamtHöhe1.6 m
Verwendete Materialien
SockelKunststein
PlastikBronze
Technik
Sockelgegossen
kanneliert
Plastikgegossen
ZustandZeitpunkt
Sockelbemoost2019
verschmutzt, leicht2019
Plastikbeschmiert, Augen2019
zerkratzt, Rücken2019
berieben, Füße, Apfel, linker Unterarm, linker Unterschenkel2019
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Plastiken, Denkmäler, Brunnen in Berlin: Gesamtverzeichnis, Katalog, Berlin, 1993, S. 53.

Ihre Information ist gefragt