Nationaldenkmal Kaiser Wilhelm I. (Unterbau)

Nationaldenkmal Kaiser Wilhelm I. (Unterbau)

Vom monumentalen Kaiser-Wilhelm I.-Nationaldenkmal haben sich nach der brachialen Zerstörung 1950 nur vereinzelt Reste der Plastik und des aufwändigen musivischen Schmucks erhalten. Erhalten blieb jedoch bis jetzt (August 2019) der gesamte Unterbau des Denkmals mitsamt der bauplastischen Ausschmückung.

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Begas, ReinholdKünstler_In1890-1897
Halmhuber, GustavArchitekt_In
Datierungshinweise
Eingeweiht am 22. März 1897; 1950 weitgehend zerstört
Objektgeschichte
Eingeweiht am 22. März 1897; 1950 weitgehend zerstört. Eine Zerstörung des bis heute erhaltenen Unterbaus des Denkmals droht 2019 angesichts der gegen alle denkmalpflegerischen Bedenken beschlossenen Umsetzung des Denkmalentwurfes "Deutsche Einheit", der so genannten "Einheitswippe".
Verwendete Materialien
Bronze
Naturstein
Mosaik
Stahl
Technik
behauen
verlegt
gegossen
geschweißt
poliert
zusammen gefügt
ZustandZeitpunkt
Unterbaugefährdet2019
Aufbautenzerstört, nur Reste a. a. O. erhalten2019
Vollständigkeit
unvollständig1950 Aufbauten weitgehend zerstört

  Nachweise

  • Meyer, Alfred Gotthold: Reinhold Begas, Leipzig, 1897.
  • Sünderhauf, Esther Sophie: Begas. Monumente für das Kaiserreich, Berlin, 2010.
  • Kuntzemüller, Otto: Die Denkmäler Kaiser Wilhelm des Großen, Bremen, um 1902.
  • Müller-Bohn, Hermann: Die Denkmäler Berlins in Wort und Bild, Berlin, 1905.
  • Alings, Reinhard: Monument und Nation : das Bild vom Nationalstaat im Medium Denkmal, Berlin, 1996.
  • Vomm, Wolfgang: Reiterstandbilder des 19. [neunzehnten] und frühen 20. [zwanzigsten] Jahrhunderts in Deutschland, 1979, S. 347ff. (Bd. I).
  • Scharf, Helmut: Kleine Kunstgeschichte des deutschen Denkmals, Darmstadt, 1984, S. 226-228.
  • Berger, Ursel: Enthüllt: Berlin und seine Denkmäler: Zitadelle, Berlin, 2017, S. 54-59 (Katalog).

Ihre Information ist gefragt