Mars und Venus

Mars und Venus

Foto: Susanne Kähler, 2005, CC-BY-4.0

Das stehende Aktfigurenpaar ist auf dicht aneinandergedrängt auf einer irregulär gestalteten Plinthe platziert. Die Plastik ist dunkelgrünschwarz patiniert. Mars und Venus, hier ein schlankes, athletisch gebautes Paar, sind als statische Figuren mit strengem Gesichtsausdruck und wehrhaft geballten Fäusten dargestellt. Ihre Körper sind nur teilweise einander zugewendet, die Gesichter sind voneinander abgewendet. Mars, den Kopf stark nach rechts gedreht, hält seinen rechten Arm angewinkelt mit der Faust über dem Kopf, der linke Arm ist nach unten gestreckt. Venus, den Blick ebenfalls nach rechts gewendet, hält ihren angewinkelten rechten Arm vor der Brust (Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Kolbe, GeorgKünstler_In1940
Fa. H. NoackGießerei
Datierungshinweise
Guss 1963; Aufstellung am 08.09.1963
Objektgeschichte
Die kühl und streng komponierte Gruppe assoziierte Kolbe mit dem antiken Götter-Liebespaar Mars und Venus. Die Bronze wurde 1963 im Georg-Kolbe-Hain aufgestellt. 1976 wurde die Venus stark mit Farbe beschmiert und in der Folge gründlich gereinigt (Ursel Berger).
Maße
Höhe23 m
Verwendete Materialien
GruppeBronze
SockelMuschelkalk
Technik
Gruppegegossen
Sockelgemauert
Inschriften
Bezeichnung (gegossen)
auf der Plinthe
GK
Bezeichnung (gegossen)
an der Plinthe oben links
GUSS: H. NOACK BERLIN
ZustandZeitpunkt
beschmiert2005
verschmutzt2005
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 29.
  • Berger, Ursel: Georg Kolbe - Leben und Werk, Berlin, 1990, S. 371-372. Kat. 178
  • Wille, Klaus-Dieter: Spaziergänge in Charlottenburg, Berlin, 1992, S. 98-99.

Ihre Information ist gefragt