Laokoon IV

Laokoon IV

Foto: Susanne Kähler, 2004, CC-BY-4.0

Die in abstrakter Weise die von Schlangen umringten und gewürgten Figuren des antiken Priesters Laokoon und seiner beiden Söhne darstellende Plastik entzieht sich einer regulären Beschreibung trotz des zugrunde liegenden Motivs. Auf einer rechteckigen Betongussfläche steht die raumgreifende Plastik mit dem Titel „Laokoon IV.“ montiert, geschaffen aus mattiertem Chrom-Nickel-Edelstahl. Aus einer bewegten, leicht ansteigenden Basiszone erwachsen in schräger Anordnung drei verschieden lange, pfeiler- oder torartige Segmente, die kurz oberhalb ihres Fußbereiches von ausgreifenden gerundeten Elementen übergreifend umschlungen und damit untereinander auch verbunden werden. (Jörg Kuhn)

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Haase, VolkmarKünstler_In1983
Datierungshinweise
Aufstellung hier: Sommer 1989; Westlich des Bildwerks, am östlichen Rand des dort verlaufenden Parkweges, ist in die Rasenfläche eine rechteckige Stahlplatte eingelassen, die eine Inschrift einhält, die den Namen des Künstlers und den (falschen) Titel und das (entsprechend falsche) Entstehungsdatum der aufgestellten Plastik enthält (nämlich „Laokoon III“, 1982).
Objektgeschichte
Die Plastik wurde vom 21. Mai bis 29. Oktober 1989 durch das Kunstamt Berlin-Tempelhof mit Skulpturen von Matschinski-Dennighoff, Karl Menzen, Herbert Press, Georg Seibert und Rudolf Valenta im Alten Park in Tempelhof gezeigt. 1990 erwarb der Senat von Berlin Haases Werk, so dass es aufgestellt bleiben konnte. Die Plastik fand bei der Bevölkerung keine ungeteilte Zustimmung (Susanne Kähler).
Maße
PlastikHöhe27 m
Länge3 m
Breite28 m
Verwendete Materialien
PlastikChrom-Nickel-Stahl
FundamentBeton
Technik
Plastikgeschweißt
satiniert
Fundamentgegossen
Inschriften
Plakette (eingelassen)
im Rasen an der Figur
ZustandZeitpunkt
gesamtbeschmiert2004
beklebt2004
zerkratzt2004
Sockelbiogener Bewuchs, unpassend umwuchert2004
Vollständigkeit
vollständigversch. Sanierungen, u.a. 1991

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 144. als Laokoon III
  • Berlin und seine Bauten: Teil XI Gartenwesen, Berlin, 1972, S. 263.
  • Höhle, Gisela: Dokumentation Volkmar Haase. Zeichnung 1970-1989, Skulptur., 1989, S. 14.
  • Haase, Volkmar: Volkmar Haase. Skulptur im öffentlichen Raum 1962-2010, Dresden, 2010, S. 52-53.

Ihre Information ist gefragt