Jüngling mit Speer

Jüngling mit Speer

Speerwerfer
Foto: Susanne Kähler, 2005, CC-BY-4.0

Die etwa lebensgroße, grünlich patinierte Figur des „Jünglings mit Speer“ von Bleeker steht auf einem schlichten Sockel aus Kunststein auf einer weiträumigen Platzanlage mit Sitzbänken am Westufer des nördlichen Lietzenseeparks. Es ist eine Aktfigur in klassischer Ponderation. Der wohlgebildete Jüngling hält den nach unten weisenden (nach mehreren Diebstählen und Ergänzungen heute fragmentiert erhaltenen) Speer in der angewinkelten Rechten, der Blick ist leicht nach links unten gewendet, der linke Arm hängt nach unten (Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Bleeker, BernhardKünstler_In1937-1940
Datierungshinweise
Aufstellung im Park in den 1950er Jahren
Objektgeschichte
Die Plastik „Jüngling mit Speer“ zeigte Bleeker 1940 auf der Großen Deutschen Kunstausstellung in München. Mortimer Davidson publizierte 1988 eine historische Atelieraufnahme, auf der Bleeker mit dem Modell zu der Figur zu sehen ist mit der Datierung 1937, allerdings ohne Quellenangabe. Den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges war ein großer Teil der Ausstattung des 1918-1920 von Erwin Barth angelegten Lietzenseeparks zum Opfer gefallen. Die unter Barth aufgestellten Bronzefiguren von Hugo Lederer - ein "Bogenschütze" (1915) und eine "Diana" (1916; auch "Amazone" genannt) - wurden um 1943 zur Gewinnung von Metallreserven für die Kriegswirtschafft eingeschmolzen. Im Zuge der Wiederherstellung des Parks in den 1950er Jahren wurde wohl auch die Figur des Speerhaltenden Jünglings von Bleeker aufgestellt. An dieser Stelle stand bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges das heute verschollene „Leonoren-Denkmal“ aus Marmor von Rudolf Pohle von 1899 (auch „Verzweiflung“ oder „Mater Dolorosa“ genannt), das Barth 1920 von einem früheren Standort auf dem Grünstreifen der Charlottenburger Schlossstraße hatte hierher versetzen lassen (Susanne Kähler, Jörg Kuhn).
Maße
FigurHöhe1.75 m
Verwendete Materialien
FigurBronze
SockelKunststein, Muschelkalkstein (?)
Technik
Figurgegossen
Sockelbearbeitet
Inschriften
Bezeichnung (gegossen)
an der Plinthe hinten
B BLEEKER
ZustandZeitpunkt
beschädigt, Speer fehlt2005
beschmiert, mehrfach2005
gereinigt, mehrfach2005
korrodiert, an den Armen2005
Vollständigkeit
unvollständigSpeer fehlt weitgehend

  Nachweise

  • Damus, Martin: Fuchs im Busch und Bronzeflamme. Zeitgenössische Plastik in Berlin-West, München, 1979, S. 79, 248. noch mit vollständigem Speer
  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 19.
  • Reclams Kunstführer Berlin, Stuttgart, 1991, S. 294. Ausgabe 1991
  • Davidson, Mortimer G.: Kunst in Deutschland 1933 - 1945 : eine wissenschaftliche Enzyklopädie der Kunst im Dritten Reich, Tübingen, 1988, S. o. S.. Bd. Skulptur, Abbildung
  • Lesser, Katrin: Gartendenkmale in Berlin, Parkanlagen und Stadtplätze , 2013, S. 34-39, 521.

Ihre Information ist gefragt