Iguanodon

Iguanodon

Foto: Susanne Kähler, 2003, CC-BY-4.0

Die monumentale Zementplastik des urzeitlichen Tieres „Iguanodon“ steht, gegenüber dem Weg erhöht, auf einem aus Naturfelsbrocken bestehenden Untergrund rechts der zum Aquarium führenden Treppe innerhalb des Zoogeländes. Das „Iguanodon“ steht mit erhobenem Oberkörper mit dem Rücken zum Gebäude des Aquariums. Die Füße stehen parallel, die Vorderbeine hängen vor dem Körper herunter, der Kopf ist nach links gewendet. Der Saurier wurde möglichst detailgenau wiedergegeben, dazu zählt auch die Struktur der Reptilhaut. Vor der Plastik wurde ein rötlicher Granitfindling mit eingearbeitetem rechteckigen Inschriftenspiegel platziert (Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Markert, Otto AugustKünstler_In1912-1913
tätig für das Atelier Robert Schirmer
Harder, HeinrichBeteiligte_r
Fassadengestaltung
Tornier, GustavBerater_In
Prof. für Zoologie in Berlin
Datierungshinweise
aufgestellt 1913
Verwendete Materialien
Zement
Technik
geformt
Innenkonstruktzusammen gefügt
gegossen
Inschriften
Inschrift (auf einem Granitfindling eingetieft)
vor dem Objekt
Nachbildung eines / Iguanodon / Etwa seit 90 Millionen Jahren / ausgestorbenes Riesen-Reptil / aus den Kreideschichten Belgiens / Natürliche Größe
ZustandZeitpunkt
verschmutzt2003
beschmiert2003
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 154.
  • Zentralblatt der Bauverwaltung 33.1913, Nr. 100, Berlin, 1913, S. 699.
  • Das neue „Aquarium“ des Zoologischen Gartens in Berlin, S. 477ff, bes. 481..

Ihre Information ist gefragt