Herme Friedrich Rückert

Herme Friedrich Rückert

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Lepcke, FerdinandBildhauer_In1899
Datierungshinweise
Kopie: war 1990 vorgesehen, ist aber nicht erfolgt, Ausgeführt nur der Standsockel
Objektgeschichte
Teil einer ursprünglich sechsteiligen, zwischen 1898 und Mai 1899 realisierten Denkmalreihe zu Dichtern aus der Zeit der französischen Besetzung deutscher Länder ab 1806 und der 1813-15 geführten sogenannten Befreiungskriege gegen Kaiser Napoleon I. von Frankreich. Das Marmororiginal sollte 1989/90 kopiert werden und die Kopie im Viktoriapark aufgestellt werden. Das Original ist bis auf den historischen Granitsockel verschollen, die Kopie ist nie ausgeführt worden (bis auf den Standsockel aus Granit oder Kunststein).
Verwendete Materialien
Herme OriginalMarmor, Carrara
Sockel d. gepl KopieGranit, oder Kunststein
Technik
Herme Originalbehauen
Sockel Kopiebehauen, oder gegossen
Inschriften
Inschrift
Sockelfront
FRIEDRICH RÜCKERT
ZustandZeitpunkt
Granitsockelverwittert2006
verschmutzt
Herme Originalabgebrochen, Nase und Hand; laut Denkmalkartei
Vollständigkeit
Herme Originalnicht vor Ort
Herme Kopienur der Standsockel vor Ort

  Nachweise

  • Müller-Bohn, Hermann: Die Denkmäler Berlins in Wort und Bild, Berlin, 1905, S. 101-102.
  • Lesser, Katrin: Gartendenkmale in Berlin, Parkanlagen und Stadtplätze , 2013, S. 119-127, besonders S. 122.
  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 57.
  • Reclams Kunstführer Berlin, Stuttgart, 1991, S. 178-179.
  • Badstübner-Gröger, Sibylle: Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Berlin, München, 2000, S. 270.
  • Heise, Nicky: Ferdinand Lepcke : (1866 - 1909) ; Monographie und Werkverzeichnis, Coburg, 2012, S. 168-170. WV Nr. 37c (mit Abb.)

Ihre Information ist gefragt