Großer Stürzender

Großer Stürzender

Foto: Susanne Kähler, 2005, CC-BY-4.0

Die Figur „Großer Stürzender“ steht in unmittelbarer Nähe des Parkeingangs Mohrunger Allee, Ecke Heerstraße auf einer gegenüber dem Straßenniveau abgesenkten polygonalen Platzanlage. Von hier aus führen jeweils zwei Treppen hinauf zur Straße und zwei hinab in den Hain. Die Figur steht am Rande dieses Platzes auf einem rechteckigem aus Kalksteinquadern zusammengesetzten Sockel mit dem Rücken zur Straßenseite. Ihr gegenüber steht eine Bank. Die Figur aus grünlich patinierter Bronze geschaffen (Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Kolbe, GeorgKünstler_In1940-1942
Fa. H. NoackGießerei
Datierungshinweise
Abguss: 1961, Aufstellung: 2. Oktober 1961
Objektgeschichte
Das Motiv des Stürzenden hatte Kolbe Mitte der 1920er Jahre als Projekt für Kriegerdenkmale - u. a. für das Rote Rathaus in Berlin - vorgeschlagen. 1940 wurde das Thema erneut aktuell; für einen Ehrenfriedhof in Potsdam arbeitete Kolbe die große Version aus, wegen des Krieges kam es nicht zu einer Realisierung. Die weit überlebensgroße Figur, die heroisches Scheitern verkörpert, wurde 1961 von der Heerstraße aus sichtbar aufgestellt (Ursel Berger).
Maße
FigurHöhe235 m
Verwendete Materialien
FigurBronze
SockelKalkstein
Technik
Figurgegossen
Sockelzusammen gefügt
montiert
Inschriften
Bezeichnung (gegossen)
an der Plinthe rechts
GK
Bezeichnung (gegossen)
an der Plinthe links
GUSS: H. NOACK BERLIN
ZustandZeitpunkt
Oberflächekorrodiert, leicht2005
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 29.
  • Berger, Ursel: Georg Kolbe - Leben und Werk, Berlin, 1990, S. 374. Kat. 180
  • Reclams Kunstführer Berlin, Stuttgart, 1991, S. 298. Ausgabe 1991
  • Lesser, Katrin: Gartendenkmale in Berlin, Parkanlagen und Stadtplätze , 2013, S. 72-73.

Ihre Information ist gefragt