Große Laufende

Große Laufende

Es handelt sich allansichtige Voll- und Freiplastik aus Bronze auf einem Klinkersockel. Dargestellt ist eine laufende nackte Frau mit erhobenen angewinkelten Armen.

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Pansow, JürgenBildhauer_In1989
Datierungshinweise
Entstehung 1989, 1993 Aufstellungszeitpunkt der Plastik im Rheinsteinpark
Objektgeschichte
Jürgen Pansow erschuf die Skulptur „Große Laufende“. Sie ersetzte die Skulptur „Knieende“ Anfang der 1990er Jahre, als diese aus Restaurationsgründen aus dem Rheinsteinpark Karlshorst entfernt wurde. Nach der Restauration wurde die „Knieende“ in der Ehrenfelstraße wiederaufgestellt, die „Große Laufende“ verblieb im Rheinsteinpark (siehe: Objektgeschichte (Park- und Brunnenserie, verfasst/archiviert am 18.10.2013 auf https://web.archive.org/web/20131019171126/http://bezirke.morgenpost.de/lichtenberg/blaettergeraschel-im-karlshorster-rheinsteinpark (Zugriff am 09.07.2019)). Anwohner berichteten, dass der Bronzefigur schon mehrfach Kleidungsstücke angezogen wurden, so sollte sie 2005 beispielsweise in ein Abendkleid gehüllt gewesen sein.
Maße
Gesamt Höhe2.07 m
GesamtBreite0.61 m
GesamtTiefe0.9 m
FigurHöhe1.86 m
FigurBreite0.61 m
FigurTiefe0.78 m
SockelHöhe0.31 m
SockelBreite0.51 m
SockelTiefe0.62 m
Verwendete Materialien
FigurBronze
SockelKlinker
Technik
Figurgegossen
Sockelgemauert
ZustandZeitpunkt
Figurbeschmiert, im Gesicht und Genitalbereich2019
Sockelgebrochen, Im Bereich des oberen Mörtels sowie einzelner vorderer Backstein leicht gesplittert2019
Augedeformiert
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Laschke, Bärbel: Die Denkmale : heimatkundlicher Wegweiser durch Berlin-Karlshorst, Berlin, 2010, S. 50.
  • Eisold, Dietmar: Lexikon Künstler in der DDR, Berlin, 2010, S. 688.

Ihre Information ist gefragt