Fohlengruppe

Fohlengruppe

Foto: Susanne Kähler, 2012, CC-BY-4.0

In einer Grünanlage rechts vor dem Gebäude der vor der Fritz-Karsen-Schule im Gebüsch liegt eine irregulär geformte Betonplatte. Auf ihr wurde die plinthenlose Gruppe zweier unterlebensgroßer Fohlen montiert, eines ist liegend dargestellt, eines stehend mit erhobenem Kopf. Die Gruppe trägt am rechten Hinterhuf des stehenden Fohlens eine Bezeichnung (Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Volkmann, LudwigKünstler_In1957
trotz Monogramm L.V. auch Christiane Volckmann zugeschrieben zu finden
Objektgeschichte
Im Archiv des NGA, Bezirksamt Neukölln ist die Bildhauerin: „Gerlinde-Kristina Volkmann“ genannt, andere Angaben sagen „Christine Volckmann“. Aufgrund der Signatur ist diese Tiergruppe eindeutig Ludwig Volkmann zuzuschreiben. Zu keiner der Namensvariationen des Künstlers oder der Künstlerin sind weitere Angaben zu finden. Die Gestaltung der Plastik ist etwas abstrahierend und die Auffassung als naiv zu bezeichnen. Künstlerisch ist das Werk als dekorativ aber keinesfalls als hochrangig oder künstlerisch bedeutend zu bewerten (Jörg Kuhn, Susanne Kähler).
Maße
gesamtHöhe16 m
PlatteLänge15 m
PlatteBreite15 m
Verwendete Materialien
GruppeBronze
StandplatteKunststein
Technik
gegossen
patiniert
montiert
Inschriften
Bezeichnung (gegossen)
an rechten Hinterhuf des stehenden Tieres
L. V.
ZustandZeitpunkt
verschmutzt2012
beschmiert2012
berieben2012
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Ehmann, Horst: Berlin: Kunst im Stadtraum, Begleitheft, S. 41.
  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 71.

Ihre Information ist gefragt