Eisenkreuz

Eisenkreuz

Das „Eisenkreuz“ ist aus einigen Stahlteilen zusammengeschweißt worden – grobe Schweißnähte sind erkennbar. Die Oberfläche hat durch die künstliche Korrosion eine rotbraune Färbung erhalten. Das Kreuz wurde auf eine rechteckige Eisenplatte montiert, die wiederum ihre Standfläche auf hellgrauen Granitpflastersteinen hat. Statt eines „Corpus“ hat der Künstler an der Vorderseite eine abstrakte Form gewählt, er montierte eine Eisenstange mit Kurvenform an einer Achse drehbar am Korpus. Im unteren Teil wird dieses bewegliche Element durch eine Sprungfeder gehalten, am Schnittpunkt der beiden Kreuzarme wurde eine Nut montiert, gegen die die Eisenstange stößt. (Kähler/Kuhn)

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Butzmann, ManfredKünstler_In1987
Datierungshinweise
Aufstellung 2000
Verwendete Materialien
gesamtCorTen-Stahl, künstlich korrodiert
StandplatteEisen, von Granitpflaster umgeben
Technik
gesamtgeschweißt
montiert
Zustand
gesamtkorrodiert, stark, über die beabsichtigte künstlerische Korrosion hinaus
Vollständigkeit
vollständig

Ihre Information ist gefragt