Der Schreitende

Der Schreitende

Foto: Susanne Kähler, 2003, CC-BY-4.0

Gesockelte Bronzeplastik eines unbekleideten schreitenden Mannes. Auf dem mit hellgrauen Muschelkalksteinplatten verkleideten niedrigen, rechteckigen und im oberen Bereich eingezogenen Standsockel steht auf einer annährend ovalen Plinthe mit abstraktem Naturrelief die leicht überlebensgroße Figur eines jungen Mannes (Jörg Kuhn).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Scheibe, RichardBildhauer_In1935
Fa. H. NoackGießerei
Datierungshinweise
Datierung nicht ganz geklärt, 1959 in Lankwitz aufgestellt, 1989 hier aufgestellt
Objektgeschichte
Die entweder 1935 oder zu Beginn der 1950er Jahre geschaffene Plastik „Der Schreitende“ von Richard Scheibe befand sich ab 1959 im Gemeindepark Lankwitz. 1989 wurde sie als Ersatz für den um 1881 entstandenen „Sieger von Marathon“ von Max Kruse aus Lankwitz in die neu gestaltete Grünanlage Am Karlsbad umgesetzt. Kruses Figur gelangte wieder auf die Attika des Theater des Westens an der Kantstraße in Charlottenburg zurück (Jörg Kuhn).
Verwendete Materialien
FigurBronze
SockelMuschelkalk, Verkleidung, Platten, Kalkstein
Technik
Figurgegossen
Sockelbehauen
zusammen gefügt
Inschriften
Bezeichnung (gegossen)
an der Plinthe hinten links
R. Sch
Bezeichnung (gegossen)
an der Plinthenkante hinten
GUSS H. NOACK / BERLIN
ZustandZeitpunkt
beschmiert2003
verschmutzt, leicht2003
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 148. falsche Angabe des Künstlers (Hans Haffenrichter)
  • Reclams Kunstführer Berlin, Stuttgart, 1991, S. 210. 1991, Text: Helmut Börsch-Supan

Ihre Information ist gefragt