Der Abend

Der Abend

Foto: Susanne Kähler, 2008, CC-BY-4.0

Das Zentrum der Grünanlage der Siedlung Céciliengärten wird durch einen längsrechteckigen Rasenplatz gebildet, an deren Schmalseiten sich die Bronzefiguren von Georg Kolbe mit den Titeln „Der Morgen“ und „Der Abend“ gegenüberstehen. An der Südseite steht die Figur „Der Abend“. Die Personifikation des Abends, ein Frauenakt in Bronze, gestaltet mit einer impressionistisch bewegten Oberfläche, steht im Contrapost, ihr linkes Bein ist leicht vorangestellt. Beide Arme sind gestreckt, nach unten und leicht nach hinten gerichtet, ihre rechte Handfläche weist nach vorne, ihre linke weist nach hinten. Die Figur ist leicht nach vorne gebeugt. Sie steht auf einer annähernd viereckigen Plinthe. Auf der Plinthe hinten rechts findet man die Bezeichnung des Künstlers (Ursel Berger, Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Kolbe, GeorgKünstler_In1925
Fa. H. NoackGießerei1990
Datierungshinweise
1990 an historischer Stelle wiederaufgestellt
Objektgeschichte
Die überlebensgroße weibliche Statuen schuf Kolbe für den zentralen Rasenplatz der nach älteren Vorplanungen und noch benannt nach der ehemaligen Kronprinzessin Cécilie (geborene Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz) 1924-1928 errichteten Wohnanlage "Céciliengärten" in Berlin-Schöneberg. Die konservative Landeskunstkommission hatte sich ursprünglich gegen die Aufstellung dieser Aktfiguren ausgesprochen, jedoch eingelenkt. Die Figur „Der Abend“ entstand 1925 und befand sich bis nach dem Zweiten Weltkrieg an diesem Ort. Nach 1945 wurde "Der Abend" zuerst auf den Wittenbergplatz versetzt, ab 1957 standen dann beide "Cecilien-Statuen" im Rudolf-Wilde-Park in einem umhegten Rasenquartier neben dem Rathaus Schöneberg, bevor sie 1990 an ihren Originalstandort zurückkehrten. In diesem Zusammenhang sind beide Figuren saniert worden und erhielten neue Sockel (Ursel Berger, Susanne Kähler).
Maße
FigurHöhe2.5 m
SockelHöhe0.8 m
Verwendete Materialien
FigurBronze
SockelKalkstein
Technik
Figurgegossen
Sockelbehauen
Inschriften
Bezeichnung (gegossen)
auf der Plinthe der Figur
GK
ZustandZeitpunkt
Figurkorrodiert, leicht2008
beschmiert, leicht2008
Vollständigkeit
vollständigSockel 1990 neu geschaffen

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 100-101.
  • Berger, Ursel: Georg Kolbe - Leben und Werk, Berlin, 1990.
  • Lesser, Katrin: Gartendenkmale in Berlin, Parkanlagen und Stadtplätze , 2013, S. 410-411.

Ihre Information ist gefragt