Antilope

Antilope

Foto: Susanne Kähler, 2009, CC-BY-4.0

Tierfigur auf rechteckigem Steinsockel. Die Bronzeplastik steht mit ihrer rechteckigen Plinthe auf einem rechteckigen Sockel aus Muschelkalk. Bei der realistisch dargestellten Antilope handelt es Tierplastik im Sinne August Gauls. Das Tier ist in ruhiger Haltung, auf seinen vier Läufen stehend, den Kopf witternd erhoben und leicht nach links gewendet dargestellt. Die Oberfläche ist glatt, von Stilisierungen, wie sie von anderen Künstlern in den 1920er Jahren oftmals vorgenommen worden sind, hat dieser Künstler vollständig abgesehen (Susanne Kähler, Jörg Kuhn).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Hoffmann, Arthus (Arthur, Artur)Künstler_In1926-1955
Fa. H. NoackGießerei
des Neugusses
Datierungshinweise
1955 Neuguss
Objektgeschichte
Der Erstguss von 1926 ist 1944 verschwunden, vermutlich eingeschmolzen. 1955 erfolgte der Neuguss nach dem erhaltenen Modell zu Lebzeiten Hoffmanns. Der Neuguss wurde von der Gemeinnützigen Heimstätten-Gesellschaft der Berliner Straßenbahn GmbH finanziert (Jörg Kuhn, Susanne Kähler).
Maße
FigurHöhe1.4 m
SockelHöhe0.6 m
Verwendete Materialien
FigurBronze
SockelMuschelkalk
Technik
Figurgegossen
Sockelbehauen
Inschriften
Bezeichnung (gegossen)
an der Plinthe
ARTUR / HOFFMANN
Bezeichnung (gegossen)
an der Plinthe
GUSS H. NOACK
ZustandZeitpunkt
Figurzerkratzt2009
beschmiert2009
berieben2009
Sockelverschmutzt2009
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 206-207.
  • Ehmann, Horst: Berlin: Kunst im Stadtraum, Begleitheft, S. 11.
  • Reclams Kunstführer Berlin, Stuttgart, 1991, S. 315.
  • Damus, Martin: Fuchs im Busch und Bronzeflamme. Zeitgenössische Plastik in Berlin-West, München, 1979, S. 185 (unten rechts), 250.

Ihre Information ist gefragt