Achill

Achill

Foto: Susanne Kähler, 2005, CC-BY-4.0

Die Plastik mit dem Titel „Achill“ von Klaus Duschat steht auf einer verwilderten Grünfläche vor dem rückwärtigen Eingang zum Hauptgebäude der Freien Universität Berlin (Silberlaube) auf dem ehemaligen Obstbaugelände. Die abstrakte Stahlplastik, mit der durch künstliche Korrosion hervorgerufenen rotbraunen Oberfläche ist aus unterschiedlichen Elementen zusammengesetzt, die eine maschinenartige Konstruktion ergeben aber auch einen martialischen Eindruck vermitteln. Ein helmförmiges Element im oberen Bereich macht den Namen des Sagenhelden aus der Antike plausibel (Jörg Kuhn).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Duschat, KlausKünstler_In1981-1983
Verwendete Materialien
COR-TEN-Stahl
Technik
geschweißt
geschnitten
montiert
ZustandZeitpunkt
verschmutzt, leicht2005
zugewachsen2005
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Ehmann, Horst: Berlin: Kunst im Stadtraum, Berlin, 1988, S. 133.
  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 218.
  • Ehmann, Horst: Berlin: Kunst im Stadtraum, Begleitheft, S. 52.
  • .

Ihre Information ist gefragt