Metzgerjunge mit Wursttrog

Metzgerjunge mit Wursttrog

Fleischerjunge mit Wursttrog

Auf dem aus roten Klinkern aufgemauerten Pfeiler über quadratischem Grundriss steht über quadratischer Plinthe die aus rotem Sandstein gearbeitete Skulptur eines Metzgerjungen (Fleischerjungen), der nur mit einem kurzen Kittel bekleidet ist und dessen Gesäß weitgehend bloßliegt. Er steht hinter einem gewaltigen, auf einem vierbeinigen Unterbau aufgebauten Wursttrog. Aus der dort drin befindlichen Fleischmasse formt der Knabe Würste (Jörg Kuhn).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Wellmann, ArthurKünstler_In1938
Objektgeschichte
Im Auftrag der Gehag (Gemeinnützige Heimstätten-, Spar-, und Bau-Aktiengesellschaft) wurde in den 1930er Jahren eine Wohnsiedlung an der Köpenicker Landstraße 78-148 errichtet. 1938 kamen die Skulpturen Wellmanns, die zumeist inhaltlich auf einen im hinter ihnen liegenden Hausbereich untergebrachten Laden verweisen beziehungsweise ursprünglich verwiesen, hinzu. Wellmann trat auch als Illustrator von Märchen- und Sagenbüchern in Erscheinung (Jörg Kuhn).
Verwendete Materialien
Sandstein, rot
Klinker, rot
Technik
gemeißelt
gemauert
Inschriften
Bezeichnung (gemeißelt)
an der Plinthenkante rechts
A. WELLMANN
ZustandZeitpunkt
beschmiert2011
biogener Bewuchs2011
alt geflickt, an der Plinthe links vorne2011
Abplatzungen, leicht2011
Vollständigkeit
vollständig

  Nachweise

  • Endlich, Stefanie: Skulpturen und Denkmäler in Berlin, Berlin, 1990, S. 339. hier falsche Angabe des Standortes (Haus-Nr. 110 statt richtig 100-101)
  • Weißpflug, Hainer: Treptow-Köpenick, 2009, S. 357.
  • Plastiken, Denkmäler, Brunnen in Berlin: Gesamtverzeichnis, Katalog, Berlin, 1993, S. 21.

Ihre Information ist gefragt