Lauernder Fuchs

Lauernder Fuchs

In etwa Lebensgröße ist ein Fuchs dargestellt, der in gespannter lauernder Haltung auf einem zweistufigen Sockel sitzt. Der Schweif steif nach unten geschwungen. Der Fuchs ist in seiner Darstellung in der für die 1950er Jahre typischen Art und Weise stilisiert dargestellt, die Ausführung erfolgte indem für diese Zeit ebenfalls charakteristischen Material Kunststein (Jörg Kuhn, Susanne Kähler).

  Werkdaten

SchaffendeDatierung
Kentsch, PaulKünstler_In1954
Datierungshinweise
Aufstellung 1988, um 2010 wegen Wegebauarbeiten versetzt
Objektgeschichte
Ursprünglicher Standort war die Grünanlage an der Sundgauer Str. 140 in Zehlendorf (dort seit 1988 eine formal abweichende Adaption aus rötlichem Granit aus der Steinmetzwerkstatt Merk & Sohn). Im Zuge der Anlage eines Verbindungsweges zwischen Grunewaldstraße und Heinrich-von-Kleist-Park musste die Fuchsfigur wiederum versetzt werden.
Verwendete Materialien
PlastikKunststein
ArmierungEisen
Technik
Plastikgegossen
ZustandZeitpunkt
gesamtverwittert2008
beschmiert2008
Abplatzungen, Ohren, Eisenarmierung hier freigelegt2008
Vollständigkeit
beschädigtstark

  Nachweise

  • Damus, Martin: Fuchs im Busch und Bronzeflamme. Zeitgenössische Plastik in Berlin-West, München, 1979, S. 184, 249. Hier die Angabe des ursprünglichen Standorts in einer Grünanlage an der Sundgauer Str. 140 in Zehlendorf (dort seit 1988 eine formal abweichende Adaption aus rötlichem Granit aus der Steinmetzwerkstatt Merk & Sohn)

Ihre Information ist gefragt